Planspiel Börse 2015 – Schlusspfiff beim Planspiel Börse der Sparkasse Celle

CELLE. Die Sparkasse Celle ehrte heute bei einer feierlichen Abschlussveranstaltung in der Celler Congress Union die Sieger des Planspiels Börse 2015. Moderiert wurde die Veranstaltung von Radio ffn-Moderator Peter-Michael Zernechel. Die musikalische Begleitung übernahm die Gruppe „Jazz Appeal“.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

An diesem Spiel um Wirtschaft und Börse haben im Bereich Stadt und Landkreis Celle über 700 Schülerinnen und Schüler aus 15 Schulen teilgenommen. Vom 7. Oktober bis zum 16. Dezem-ber 2015 konnten die Schüler mit einem fiktiven Startkapital von 50.000 Euro 175 verschiedene Wertpiere an den Börsenplätzen Frankfurt, Madrid, Mailand, Paris, Wien und London zu realen Kursen kaufen und verkaufen. Gespielt wurde ausschließlich über das Internet.

Den ersten Platz bei der Sparkasse Celle belegten die Gruppe „Unkreative Anleger“ von der Oberschule Eicklingen mit einem erzielten Depotwert von 59.285,26 Euro. Die Gruppe um Spielgruppenleiterin Lisa Plate erhielt von Sparkassenvorstand Stefan Gratzfeld und Spielleiterin Birgit Krueger 300 Euro Siegprämie. Für Platz drei auf Niedersachsenebene erhält diese Gruppe bei der Landessiegerehrung am 29. Februar auf dem Flughafen Hannover eine weitere Siegprämie von 350 Euro.

Platz zwei ging an die Spielgruppe „Börsinatoren“ ebenfalls vom Immanuel-Kant-Gymnasium Lachendorf mit einem Depotwert von 57.681,26 Euro. Der Spielgruppenleiter Hannes Jaroschewitz nahm für seine Gruppe 200 Euro entgegen. Die „Monaymonkeys“ von der Geschwister-Scholl-Realschule Kirchgellersen kamen mit einem Kapital von 57.600,91 Euro auf Platz drei. Jonas Wölper erhielt für seine Gruppe eine Siegprämie von 100 Euro. Den höchsten Ertrag mit nachhaltigen Wertpapieren erreichte die Gruppe „Lollypop“ um Spielgruppenleiterin Celina Klose vom Immanuel-Kant-Gymnasium mit einer Siegprämie von 100 Euro. Die Spielgruppen mit den Platzierungen 4 bis 20 erhielten für ihre Leistung jeweils 50 Euro.

Insgesamt waren es ca. 40.000 Schüler- und Studententeams, die für die Länder Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Schweden und Mexiko an den Start gingen. Damit ist das Planspiel Börse das größte Börsenspiel überhaupt.

Celler Presse
Die Redaktion

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail