Aus dem Polizeibericht

Stadt und Landkreis CELLE. Bei einem Wohnungseinbruch auf der Heese, wurde Schmuck und Bargeld gestohlen. Bei der Kontrolle eines Fahrzeugs in der Gehrkengasse stellten die Beamten fest, dass der Fahrer keinen Führerschein besaß und das Fahrzeug nicht versichert war. In Hambühren wurde eine 17-Jährige ermittelt, die in Verdacht steht, für Kennzeichen-Diebstähle veantwortlich zu sein. In Unterlüß wird ein Mann gesucht, der in einem Einkaufsmarkt willkürlich eine andere Kundin verletzte.

Einbrecher kamen durch den Keller

HEESE. Am Dienstag gelangten Unbekannte zwischen 8 und 16 Uhr in ein Reihenhaus im Krähenberg. Dort brachen die Täter eine Kellertür auf und gelangten so ins Haus. Auf der Suche nach Wertgegenständen wurden sie dann im Schlafzimmer fündig. Vor dort erbeuteten die Einbrecher Schmuck und einen vierstelligen Bargeldbetrag.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Celle, Tel. (05141)
277215, entgegen.

Fahrer ohne Führerschein – Auto nicht versichert

CELLE. Am Dienstag, gegen 13.30 Uhr, stoppten Polizeibeamte im Rahmen ihrer Streife einen Ford Mondeo in der Gehrkengasse. Am Steuer saß der 19 Jahre alte Eigentümer des Fahrzeugs, von dem bekannt war, dass nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass das Auto nicht zugelassen war und auch keine Pflichtversicherung bestand. Das Fahrzeug war zudem mit Kennzeichen eines anderen abgemeldeten Autos versehen, um damit zumindest den Anschein einer amtlichen Zulassung hervorzurufen.

17-Jährige leistete erheblichen Widerstand

HAMBÜHREN. In Bezug auf die in der jüngsten Vergangenheit vermehrt aufgetretenen Kennzeichendiebstähle im Bereich Hambühren, ging am frühen Mittwochmorgen, gegen 01.15 Uhr, ein Hinweis von Anwohnern bei der Polizei Wietze ein, die auf die inzwischen örtlich bekannte 17-jährige Verdächtige hinwiesen. Die junge Frau sei zu der Zeit im Bereich der Breslauer Straße gesehen worden. Dort habe auch ein Auto gestanden, an dem das hintere Kennzeichen fehlte.

Als die Polizeistreife kurze Zeit später die Tasche der junge Frau kontrollierten wollte, leistete die Jugendliche derartigen Widerstand, dass sie nach den Beamten schlug und trat. Um sich vor weiteren Angriffen zu schützen, musste die Verdächtige dann kurzzeitig auf dem Boden fixiert werden. Die Beamten fanden bei ihr einen Schraubendreher, der durchaus geeignet war Kennzeichen abzuschrauben. Das Werkzeug wurde sichergestellt. Verletzt wurde niemand.

Polizei sucht unbekannten Körperverletzer

UNTERLÜß. Die Polizei Bergen sucht Zeugen zu einem ungewöhnlich Vorfall, der sich am Dienstagvormittag, gegen 11 Uhr, im Netto-Markt in der Müdener Straße zugetragen hatte. Eine 20 Jahre alte Frau stand mit ihrem Freund an der Kasse an und wurde ohne den geringsten Anlass im Vorbeigehen von einem unbekannten Mann getreten.

Der Tatverdächtige stand vor dem jungen Paar an der Kasse und legte seine Waren zunächst auf das Laufband. Noch vor dem Bezahlen nahm er die Sachen wieder in die Hand, ging zurück an der wartenden Schlange wartender Kunden vorbei und stellte sich hinten wieder an. Als dieser Unbekannte die junge Frau passierte, holte er mit seinem rechten Fuß aus und trat mit voller Wucht gegen ihr Fußgelenk. Das Junge Paar bezahlte und erstatte bei der Polizei in Unterlüß ein Anzeige.

Der unbekannte Täter sei ca. 45 bis 50 Jahre alt, ca. 185 Zentimeter groß und von stämmiger Statur gewesen. Er hatte eine helle Haut, trug einen Dreitagebart und hatte kurzes, volles, ins Grau übergehendes Haar.

Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere Personen , die an der Kasse angestanden hatten, sich unter der Tel. (05051) 471660 zu melden.

ots

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail

Das könnte auch interessant sein...