Neue Bezirksschornsteinfegermeister für 2015 bestellt

Neue Bezirksschornsteinfegermeister für 2015 bestellt

22. Mai 2014 Aus Von

CELLE. Nach der stufenweisen Reform im Schornsteinfegerwesen und der Änderung im Schornsteinfeger-Handwerksgesetz hatte die Stadt Celle für die sieben Kehrbezirke die Bevollmächtigten neu ausschreiben müssen. In dem Verfahren haben sich 12 Bewerber gemeldet und wurden von der zuständigen Abteilung, Recht & Vergabe, geprüft. Letztendlich konnten sich fachlich die bereits in den Kehrbezirken zuständigen Schornsteinfegermeister durchsetzen. Heute bekamen die sieben Bezirksschornsteinfegermeister im Neuen Rathaus ihre Bestellungsurkunde für das Jahr 2015.

Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende freute sich einerseits über den schönen Tag – bezogen auf das Wetter und die Bestellung – aber auch angesichts der bevorstehenden Europawahl. Schließlich stamme das ganze Bewerbungsverfahren aus einem Vertragsverletzungsverfahren der Europäische Kommission gegen die Bundesrepublik Deutschland, in dem sie vorwarf, mit dem alten Schornsteinfegerrecht gegen die Dienstleistungs,- und Niederlassungsfreiheit zu verstoßen. Daraufhin wurde mit dem Schornsteinfeger-Handwerksgesetz ab 2008 eine enorme Reform im Schornsteinfegerwesen stufenweise umgesetzt, wobei die Ausschreibung der bereits bestehenden Kehrbezirke für 7 Jahre ab 01.01.2015 die letzte einschneidende Veränderung ist. In Niedersachsen ist die Stadt Celle die erste Kommune, die die Ernennungen durchführt hatte.

Mende war und ist mit der Arbeit sehr zufrieden, so setzte die Stadt weiterhin auf die bereits tätigen und sehr erfahrenen Schornsteinfegermeister. Der Oberbürgermeister ist einhergehend froh, dass diese sieben sich nach dem neuen Bewerbungsverfahren gegenüber den Mitbewerbern durchsetzen konnten.

Die Stadt Celle habe alle der 12 Bewerber intensiv geprüft, teilte Abteilungsleiter Nerreter mit. Die alten aber auch wieder neuen Bezirksschornsteinfegermeister zeigten jedoch die größtmögliche Souveränität. Nerreter betonte, dass die Bürger bei ihnen in guten Händen sind.

Karl-Wilhelm Harnack bedankte sich im Namen aller anwesenden Bezirksschornsteinfeger für die Einladung und dass sich der Oberbürgermeister dafür Zeit genommen hatte. Er hielt das Vergabeverfahren der Abteilung Recht & Vergabe unter der Leitung von Stefan Nerreter für gut geplant. Mit der Ernennung setzte die Stadt weitere sieben Jahre auf die Schaffenskraft der Schornsteinfeger. Einen großen Vorteil sieht Harnack in der Ortskundigkeit hinsichtlich des vorbeugenden Brandschutzes. Obendrein bedankte Harnack sich bei der zuständigen städtischen Sachbearbeiterin Iris Thake für die gute Unterstützung während der Dienstzeit und freut sich auf eine weitere positive Zusammenarbeit.

Die Bezirksschornsteinfeger sind:
Kehrbezirk Celle 101: Thorsten Kisser
Kehrbezirk Celle 102: Siegfried Wolski
Kehrbezirk Celle 103: Klaus-Hermann Stelling
Kehrbezirk Celle 104: Uwe Dieterich
Kehrbezirk Celle 112: Thomas Nörenberg
Kehrbezirk Celle 119: Uwe Liestmann
Kehrbezirk Celle 122: Karl-Wilhelm Harnack
Die Celler Kehrbezirke 105 (Kück) und 107 (Brandes) wurden in den letzten beiden Jahren bereits nach dem neuen Recht ausgeschrieben und vergeben.

Die Größe der diesjährigen „Bewerbungswelle“ wird es nicht noch einmal geben, da 2 Inhaber die Altersgrenze von 67 Jahren früher erreichen werden und die Bezirke allein ausgeschrieben werden.

Redaktion
Celler Presse





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige