„Studieren und mehr“ im BiZ der Agentur für Arbeit

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Etwa 50 Schülerinnen und Schüler, die Abitur oder Fachhochschulreife anstreben, waren mit ihren Eltern der Einladung der Agentur für Arbeit Celle zu einem Infoabend rund um das Thema Studium gefolgt. Ein Vortrag der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie und Berufsakademie Lüneburg e.V. informierte über das immer beliebter werdenden Duale Studium, das ein Studium an einer Hochschule oder Berufsakademie mit einer Berufsausbildung oder Praxisphasen im Betrieb kombiniert.

Studieren und mehrDas Angebot des Niedersachsen Technikums, mit dem in einem vergüteten Praktikum technische Erfahrungen gesammelt werden können, wurde von der Koordinatorin Dipl. Sozialwissenschaftlerin Melanie Krüger vorgestellt. In dem 6-monatigen Technikum lernen junge Schulabsolventinnen mit Abitur oder Fachhochschulreife vier Tage in der Woche in einem Betrieb die Praxis kennen, an einem Tag pro Woche wird an einem Schnupperstudium an der Hochschule Hannover teilgenommen. Die Inhalte eines Studiums in einem MINT-Fach -Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik-, wurden von den Studentinnen des Maschinenbaus Antje Schworm und Laura Brinkmann lebendig geschildert und in vielen Gesprächen vertieft.

Mit einem nicht ganz typischen Lebenslauf interessierte sich auch Linda Quicker für einen technischen Studiengang. Nach Ausbildung zur Schornsteinfegerin und anschließender bestandener Meisterprüfung kann sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in dem Beruf arbeiten und orientiert sich daher neu. „In der großen Informationsflut der Möglichkeiten kristallisiert sich langsam eine Richtung heraus. Der Studiengang Verfahrenstechnik, Energie und Umwelt interessiert mich. Das Gespräch heute hat mir sehr geholfen, besonders, da mir die Angst genommen wurde, nochmal etwas Neues zu beginnen“ freute sie sich über den Austausch.

Um das Angebot abzurunden bot die Abiturienten- und Studienberatung der Agentur für Arbeit Informationen zu Fördermöglichkeiten und Stipendien an. Ein weiteres Thema, das auf Interesse stieß, waren die studienbezogenen Auswahltests, die die Agentur für Arbeit anbietet. Die Beratungstests wurden speziell für Studieninteressierte entwickelt und beinhalten fachtypische Problemstellungen aus dem jeweiligen Fachgebiet.

PR
Foto: Agentur für Arbeit

Werbung:


%d Bloggern gefällt das: