Psychische Belastung im Job immer stärker: Über eine Million Fehltage

Print Friendly, PDF & Email

HANNOVER. Immer mehr Berufstätige fühlen sich im Job gestresst und überlastet. Erkrankungen und längere Fehlzeiten sind die Folge. Rund 30 Prozent der Arbeitnehmer sind pro Jahr von psychischer Erkrankung betroffen. „In Niedersachsen und Bremen kamen 2014 bei den Barmer GEK Versicherten über 1,1 Millionen Fehltage aufgrund von psychischen Störungen zusammen, ein Anstieg um rund elf Prozent zum Vorjahr“, betont Landesgeschäftsführerin Heike Sander.

Stressgefühle bewältigen
Der Gesundheitsförderung in den Betrieben kommt daher auch im neuen Präventionsgesetz ein sehr hoher Stellenwert zu. Hier setzt die BARMER GEK mit einem breit gefächerten Angebot für das betriebliche Gesundheitsmanagement an. Einige Beispiele: Der eintägige Workshop „Self-Care-Training“ zum entspannteren Umgang mit Belastung durch Selbststeuerung vermittelt praktische Strategien, die dabei helfen, Stressgefühle und Negativstimmungen zu bewältigen, bevor sie sich festsetzen. Der Tagesworkshop „TALENTAKTIV“ richtet sich an den Berufsnachwuchs in Unternehmen. Vermittelt werden der richtige Umgang mit den eigenen Ressourcen sowie Strategien zur Selbstorganisation, auf gesundem Wege Ziele zu erreichen. Auszubildende sind die Zukunft des Unternehmens. Der Workshop AZUBIAKTIV vermittelt Strategien für gesundheitsbewusstes Verhalten und Leistungsfähigkeit ohne Stress.

Die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist ein entscheidender Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Arbeitgeber und Führungskräfte als Verantwortliche sollten über die aktuelle Situation ihrer Beschäftigten Bescheid wissen – etwa über die Zufriedenheit mit dem Arbeitsplatz. Beratung zu allen Maßnahmen gibt es unter www.barmer-gek.de/505043

PR

Werbung:

naturstrom - 100% Ökostrom

%d Bloggern gefällt das: