Celler Nachwuchs Jazzer auf hohem Niveau: Konzert der „Sonic Art Group“, featuring Klaus Heidenreich an der Posaune

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Freunde des Jazz kamen am vergangenen Freitag im Beckmannsaal auf ihre Kosten, als die neu gegründete Jazz Combo „Sonic Art Group” mit den beiden Celler Nachwuchs-Jazzern Moritz Aring (Saxophon), Joschua Claassen (Piano) sowie Marcus Lewyn (Kontrabass) und Lennart Voß (Schlagzeug) aufspielten. Unterstützt wurde das junge Quartett durch den bekannten Jazzposaunisten Klaus Heidenreich (u.a. Klaus Heidenreich Quartett und NDR Big Band).

Jazz BluesSerenaders SonicArtGroup

Nachdem die Musiker den Abend mit dem bekannten Titel „Speak no Evil“ von dem Saxophonisten Wayne Shorter eröffnet hatten, widmeten sie sich ihren eigenen Kompositionen. Dabei standen besonders die Stücke von Klaus Heidenreich im Fokus, die das Quartett in einem Workshop zusammen mit ihm erarbeitet hatte.

Dabei zeigten die jungen Musiker die Vielseitigkeit der Heidenreichschen Kompositionen von modernen lyrischen Stücken wie “Unentschieden” und “Man On Wire”, über rhythmisch geprägte Stücke wie “The Carnivore” bis hin zu schnellen energetischen Stücken wie “Last Minute Jam”.

Neben den Stücken von Klaus Heidenreich wussten aber auch die Kompositionen von Joschua Claassen und Moritz Aring in ihrer Vielfältigkeit zu überzeugen, lateinamerikanische Rhythmen bei “Amazon River”, dem West Coast Jazz angelehnten “Perception” und ruhige melodische Stücke wie “Gravitation” und “Z 27”.

Mit der Zugabe „Saga of Harrison Crabfeathers“ rundeten die Musiker den durch und durch gelungenen und vielseitigen Konzertabend ab.

PR

Werbung:

zanox_gutschein_728x90_4

%d Bloggern gefällt das: