Von Klimazonen, Bodentypen und Flüssen in Europa: Tjark Meyer wird Schulsieger beim Geographiewettbewerb „Diercke Wissen“

Von Klimazonen, Bodentypen und Flüssen in Europa: Tjark Meyer wird Schulsieger beim Geographiewettbewerb „Diercke Wissen“

17. März 2017 Aus Von

CELLE. Die Schul- und Klassensieger des Gymnasiums Ernestinum bei Deutschlands größtem Geographiewettbewerb „Diercke Wissen“ stehen fest. Der Schulsieger wurde, wie im letzten Jahr, Tjark Meyer. Dicht gefolgt jedoch Dylan Wagner und Jonathan Babka. Meyer qualifizierte sich mit seiner Leistung für den Landesentscheid.

Wie jedes Jahr wurde Deutschlands größter Geographiewettbewerb „Diercke Wissen“ zunächst in zwei Tests, einem leichteren für Klassenstufe 5 und 6 (Diercke Wissen Junior) und einem schwereren für die Klassen 7 bis 10 (Diercke Wissen), unterteilt. Durch Punktgleichheit gab es besonders viele Klassensieger.

Klassensieger wurden in der Kategorie Diercke Wissen Junior (Klasse 5 und 6):

Till Wermuth (5a), Kimberly Wolf (5b), Hannes Grunwald (5c), Felix Winter (5d), Simon Sassenberg (6a), Merle Spiegel (6b), Jannis Kruse (6c), Bent Kaszaret (6c), Shawn Timmermann (6d), Jonas Kleinschmidt (6d) und Clemens Brückner (6d).

Klassensieger in der Kategorie Diercke Wissen (Klassen 7 bis 10) wurden:

Ole Mirete (7a), Till Moritz Lange (7b), Julius Kruse (7c), Janna Kahle (7d), Dominik Laufersweiler (8Fa), Hannah Charlotte Stolte (8Fn), India Brückner (8Fn), Jakob Tegtmeier (8L1), Damon Körschner (8L2), Jonathan Babka (8G), Tristan Übermuth (9F), Dylan Wagner (9GF), Anna Breitenfeld (9L), Stefan Klameth (10F), Robert Kollster (10G) und Tjark Meyer (10L).

Aus diesen Siegern wurde im darauffolgenden nächsten Test der Schulsieger ermittelt.

Der Fragenkatalog zur Ermittlung des Schulsiegers war sehr umfangreich. Abgefragt wurden nationales und internationales geographisches Allgemeinwissen, sowie Fachvokabular. Einige Fragen waren sogar für die Lehrkräfte nur schwer zu beantworten.

Die Wettbewerbsfragen reichten von Kartenaufgaben, in denen die Schüler unter anderem Dubrovnik, die Costa del Sol und die Wolga einkreisen mussten, über Klimadiagramme bis hin zu Stichfragen, in denen u.a. nach dem westlichsten Ort Deutschlands gefragt wurde.

Der Schulsieger wurde zur freudigen Überraschung, wie im letzten Jahr, Tjark Meyer (10L). Dicht hinter ihm folgten Dylan Wagner (9GF) und Jonathan Babka (8G).

Überreicht wurden die Urkunden und Prämien von Meike Mumm (StR), der Koordinatorin Aufgabenfeld B Margot Gall-Beermann und dem Schulleiter Johannes Habekost (OStD).

Tjark Meyer qualifizierte sich damit für den Landesentscheid.

Am 9. Juni 2017 findet dann das Finale mit allen Landessiegern in Braunschweig statt.

Redaktion
Celler Presse





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige