Bauernhöfe laden zum Zukunftstag ein

Print Friendly, PDF & Email

NIEDERSACHSEN. Die Kreisverbände des Landvolkes Niedersachsen helfen Schülerinnen und Schüler bei der Suche nach einem Platz für den Zukunftstag am 27. April. Jugendliche, die Interesse an einem Besuch auf einem landwirtschaftlichen Betrieb haben, sollten sich auf der Seite www.landvolk.net/Kreisverbaende/ die Kontaktdaten zu ihrem regionalen Bauernverband heraussuchen und einfach mal anrufen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig, schreibt der Landvolk-Pressedienst. Die Spannbreite reicht von Höfen mit Tierhaltung wie Kühen, Schweinen, Geflügel, Schafen oder Ziegen bis hin zu Betrieben mit Obst- oder Gemüsebau oder Ackerbau. Allerdings sind nicht in allen Regionen Niedersachsens alle Betriebsformen vertreten, viele Plätz wurden auch bereits vergeben. Kurzentschlossene sollten sich also beeilen und bei der Wahl des geeigneten Hofes nicht zu festgelegt sein. Der Zukunftstag soll schließlich das Interesse an Neuem und Ungewohnten wecken. Die Betriebsleiter haben häufig schon Erfahrung im Kontakt mit jungen Menschen wie Schülerinnen und Schülern. Sie können als Ausbilder gut mit dem Nachwuchs umgehen und die betrieblichen Abläufe erklären. Eltern sollten beim Berufswunsch Landwirt nicht gleich abwinken. Die Ausbildungsmöglichkeiten und auch die Chancen auf einen spannenden Arbeitsplatz für verantwortungsbewusste und engagierte junge Menschen sind groß und vielseitig. Genaue Informationen dazu liefert die Seite www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/berufbildung.

PR
Foto: LPD

Werbung:


%d Bloggern gefällt das: