Konzert „Perlen der Klarinettenliteratur“

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Am Donnerstag, den 27. Juli 2017, 16.00 Uhr, gastieren Linda-Marie Gulyas (Klarinette) und die gebürtige Cellerin Petra Menzel (Klavier) im Sophien-Stift, Blumläger Kirchweg 1.

Das Duo lernte sich an der Musikhochschule Stuttgart kennen. Linda-Marie Gulyas studiert dort seit 2015 in der Klarinettenklasse von Prof. Norbert Kaiser. Sie ist gebürtige Hannoveranerin und hat den Bachelor of Music sehr erfolgreich bei Sabine Meyer an der Musikhochschule Lübeck absolviert. Sie ist Bundespreisträgerin Jugend Musiziert und Preisträgerin des Karel-Kunc-Duo-Wettbewerb in Bad Dürkheim. Außerdem ist sie Finalistin des Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Hochschulwettbewerbs 2015.

2016/17 war sie stellvertretende Soloklarinettistin am Theater Heidelberg.

Darüber hinaus erhielt sie prägende musikalische Impulse von Sharon Kam, Prof. Martin Spangenberg, Prof. Johannes Peitz, Prof. Diethelm Jonas sowie vom Ensemble Modern.

Sie konzertierte live im Deutschlandradio Kultur und war Solistin im Rahmen der Musikfestspiele Mecklenburg-Vorpommern.

Die Cellerin Petra Menzel bekam Klavierunterricht bei Mechthild Landmesser, bevor sie ihr Studium an den Musikhochschulen Hannover und Düsseldorf absolvierte. Mit 24 Jahren wurde sie Lehrbeauftragte für Klavierbegleitung an der Musikhochschule Karlsruhe. 1998 wechselte sie als Dozentin an die Stuttgarter Musikhochschule. Seit ihrer Studienzeit konzertierte sie in vielen Kammerkonzerten des Staatsorchesters Stuttgart, des SWR und des Heilbronner Kammerorchesters. Sie war Begleiterin bei internationalen Wettbewerben und Meisterkursen, u.a. beim Schleswig-Holstein-Festival und dem Oberstorfer Musiksommer.

Das Duo wird das bekannte Klarinettenkonzert von W. A. Mozart in der Fassung mit Klavierbegleitung sowie die virtuose Fantasie über Themen aus der Verdi-Oper “Rigoletto” von Luigi Bassi und die witzig-originellen Variationen des Franzosen Jean Francaix spielen. Als Intermezzi werden zwei Lieder ohne Worte op.62 von F. Mendelssohn-Bartholdy sowie das Nocturne cis-moll op.posthum von F. Chopin für Klavier zu hören sein.

Gäste sind herzlich willkommen.
Eintritt: 2,- €
Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel. 05141-71 0.

PR

Werbung:


%d Bloggern gefällt das: