„Krank durch Narben?“

Print Friendly, PDF & Email

HERMANNSBURG. „Krank durch Narben?“ist das Thema der Hermannsburger WeibsWerkerinnen am 11. September 2017 um 19:30 Uhr im „La Taverna“ Lotharstr. 29 in Hermannsburg.Gäste sind herzlich willkommen!

Die Referentin Dörte Drewes, Physiotherapeutin und Akupunkt nach Penzel-Therapeutin, erläutert: „Aus Sicht der chinesischen Medizin und der Akupunktmassage nach Penzel (APM) haben Narben eine wichtige Bedeutung.
Wenn eine Narbe, nachdem sie abgeheilt ist, taub oder schmerzhaft ist, besteht aus Sicht der APM eine Verschiebung im Energiegleichgewicht. Die chinesische Medizin geht davon aus, dass unser Körper über ein Meridiansystem verfügt, welches die Energie, die uns zur Verfügung steht, transportiert.“

Dörte Drewes wird in ihrem Vortrag die Meridiane und ihren Verlauf ansprechen.

Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich bis 8. September an:
telefonisch unter 05052-912092 oder per Mail an info@weibswerk-hermannsburg.de

Die Gäste werden um eine Teilnahmegebühr von 5 € gebeten.

PR

Werbung:


%d Bloggern gefällt das: