Veranstaltung: Kali-Historie in Wietze hautnah erleben

Print Friendly, PDF & Email

WIETZE. Am Donnerstag, den 28. September sind alle Interessierten herzlich eingeladen, etwas über die spannende Geschichte des Kaliabbaus in Wietze-Steinförde zu erfahren. Teilnehmer der Veranstaltung erwartet eine kleine Wanderung mit historischen Fotos und Erzählungen auf dem Gebiet des damaligen Kaliwerkes.

Vielen Menschen ist bekannt, dass Wietze mit der Erdölförderung verbunden ist. Dass im Ortsteil Steinförde aber auch der Salzabbau eine bedeutende Rolle gespielt hat, geht dabei oft unter. Kaum vorstellbar ist heute, welche Ausmaße der Kaliabbau in Steinförde damals einnahm. Auf über 100.000 Quadratmetern entstanden zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine riesige Fabrikationsanlage, ein Verwaltungsgebäude, eine Bergmannssiedlung mit mehreren Wohnhäusern, ein Direktorenwohnhaus, eine Kantine und sogar ein viergleisiger Betriebsbahnhof. Knapp 60 Bergleute arbeiteten im Kaliwerk unter teils unmenschlichen Bedingungen und förderten so jährlich bis zu 3.400 Tonnen Kaliumoxid.

„Die Bäume habe ich hier noch selbst gepflanzt“, erzählt Dietrich Wahl bei einem Rundgang auf dem ehemaligen Schachtgelände. Wo damals Werkshallen, Schornsteine und Bahnschienen den Standort prägten, wachsen heute Pflanzen, Rasen und mittlerweile riesige Bäume. 1967 wurde das ehemalige Schachtgelände der Kaliwerke AG von der Familie Wahl erworben und zu einem Park ausgebaut. Die Anlage wird heute von Bewohnern des Senioren- und Pflegeheims Wahl-Wietze für ausgiebige Spaziergänge genutzt. Auf dem Parkgelände ist heute noch der Zugang zum damaligen Kalischacht zu sehen, der 715 Meter in die Tiefe führt und 1926 geflutet wurde.

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wietze wurden nun an verschiedenen Standorten historische Fotos im Park aufgestellt. Aus der Perspektive des damaligen Fotografen kann man so vor Ort vergleichen, wie es früher auf dem Werksgelände ausgesehen hat. Die historischen Fotos, ein lebendiger Vortrag von Dietrich Wahl und ein kleiner Imbiss erwartet die Besucher am Donnerstag, den 28. September um 16.00 Uhr im Senioren- und Pflegeheim Wahl-Wietze in der Steinförder Straße 116 in 29323 Wietze.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Alle Wege sind Rollstuhlgerecht.

PR

Werbung:


%d Bloggern gefällt das: