Familienbildungs-Bausteine „Familien-ZEIT- einfach glücklich sein“

Print Friendly, PDF & Email

NIENHAGEN. Familien unterliegen in den vergangenen Jahren einem rasanten gesellschaftlichen Wandel: Der Ausbau der Betreuungsplätze für unter 3-Jährige, der frühe Wiedereinstieg der Eltern in das Berufsleben und eine überall wahrzunehmende Beschleunigung des Alltags durch Neue Medien führen dazu, dass sich gerade in Kitas und Krippen vieles verändert hat. Auch sie spüren den gesellschaftlichen Druck, dem Familien heute ausgesetzt sind. Und – ihnen kommt eine immer größere Rolle in der Unterstützung der Erziehungskompetenzen zu.

v.l.n.r.: Stefan Hausknecht – 1. Samtgemeinderat der Samtgemeinde Wathlingen, Helfried H. Pohndorf – Samtgemeindebürgermeister, Kathi Stark – Gleichstellungsbeauftragte, Sigrid Thöling – Leitung der Familienbüros, Angelina Haupt – stellv. Leitung der Familienbüros.

In den Familienbüros der Samtgemeinden Wathlingen und Flotwedel im KESS ist man der Thematik systematisch nachgegangen und hat im Rahmen einer so genannten Sozialraumanalyse alle relevanten Akteure befragt: Die Leitungen der Kitas und Krippen, die Expertinnen vom Jugendamt und natürlich auch die Familien und Kinder selbst.
Herausgekommen ist das Angebot so genannter Familienbildungs-Bausteine unter dem Titel „Familien-ZEIT – einfach glücklich sein“, die Kitas und Krippen in den Samtgemeinden Wathlingen und Flotwedel kostenfrei bei den Familienbüros buchen können.

„Die Familienbildungsbausteine sind der nächste Exportschlager, der seinen Weg vom KESS in die Samtgemeinden Wathlingen und Flotwedel findet“, meint Helfried H. Pohndorf, der als Samtgemeindebürgermeister und KESS-Vorstandsmitglied gemeinsam mit Sigrid Thöling, Leiterin der Familienbüros, das Konzept vorstellte.

Folgende Themenfelder für den Dialog mit Eltern wurden verstärkt benannt: Umgang mit Neuen Medien, Stressmanagement und Entspannung, gesunde Ernährung und Gespräche über gesellschaftlich relevante Themen. Daraus entwickelte das KESS-Team fünf so genannte Familienbildungsbausteine und suchte nach passenden Referentinnen. Finanziert wird das Projekt, das insgesamt 6000,-€ kostet, über das niedersächsische Landesprogramm „Familien mit Zukunft“, die Volksbank Südheide e.G. sowie den Lions-Club Wienhausen Flotwedel.

PR