“TierischePerspektiven” in der Paul-Klee-Schule

CELLE. “Tierische Perspektiven” unter diesem Titel wurde gestern in der Paul-Klee-Schule Celle eine Ausstellung im Rahmen des Energiesparfestes des Landkreises eröffnet. Tiere faszinieren den Menschen seit frühester Zeit. Alle Generationen verbindet eine starke emotionale Beziehung zu Tieren und sie sind für viele von uns wichtige Wegbegleiter. Als Motive in der Kunst sind sie nicht wegzudenken.

Die Austellung „Tierische Perspektiven“ zeigt Motive heimischer Tiere und präsentiert diese aus der Sicht der expressionistischen Maler Franz Marc und Paul Klee, der regionalen Fotografin Anne Friesenborg sowie Schülern und Schülerinnen der Paul-Klee-Schule Celle. So unterschiedlich die stilistischen Mittel und gestalterischen Techniken auf den ersten Blick erscheinen mögen, gemeinsam ist die Ausdrucksstärke und Emotionalität der Darstellungen.

Auf der einen Seite der künstlerische Blick und die Gestaltung mit großer Wirkung und auf der anderen Seite der intuitive, offene und emotionale Zugang als Ausdruck besonderer Individualität.

Hieraus hat sich ein interessantes Spannungsfeld verschiedener Sichtweisen ergeben, die nicht zuletzt durch die Schülerarbeiten belebt werden. Die Ausstellung wurde im Rahmen des Energiesparfestes des Landkreis Celle eröffnet und ist bis zum 21. Dezember montags bis freitags von 9.30 bis 15 Uhr und nach Absprache (Telefon 05141/97450-00) in der Paul-Klee-Schule zu sehen. Führungen von Schulklassen sind möglich.

Redaktion
Celler Presse

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: