Schlosstheater – Zwei Premieren im Oktober: „INTIM oder BIENEN KÜSSEN NICHT“ und „DIE BLECHTROMMEL“

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Fünf neue Stücke hat das Schlossheater seit Spielzeitbeginn auf unsere Bühnen gebracht. Im Oktober gibt es zwei weitere Premieren.

Am Samstag, den 21. Oktober hat auf der Turmbühne um 18:00 Uhr unser zweites Solo für junge Zuschauerinnen und Zuschauer Premiere: INTIM oder BIENEN KÜSSEN NICHT. Die Stückentwicklung über die Entdeckung von Identität und Sexualität im Möglichkeitsraum Pubertät richtet sich in erster Linie an Teenager zwischen 11 und 14 Jahren und ist auch für Schulen buchbar. Entstanden ist das Stück aus der Gemeinschaftsarbeit von Theaterpädagogin Aline Bosselmann, Dramaturgin Mona vom Dahl und Schauspielerin Rebekka Reinholz.

Mit: Rebekka Reinholz| Regie: Aline Bosselmann| Premiere: Samstag, 21.10., 18:00 Uhr, Turmbühne

DIE BLECHTROMMEL von Günter Grass in der Theaterfassung von Oliver Reese hat am Donnerstag, den 26. Oktober, um 19:00 Uhr in der Halle 19 Premiere. Das Epochenwerk wird als spannender Monolog aus der Perspektive des kleinwüchsigen Oskar Matzerath erzählt, der auf die Geschichte seiner Familie und damit auch auf die deutsche Geschichte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts blickt. Oskar Matzerath trommelt seine Erinnerungen an seine Familiengeschichte, an den autoritären Charakter, der dem Nationalsozialismus Vorschub leistete. Die Lügen im Privaten sind verknüpft mit den Verbrechen der faschistischen Gesellschaft. Und eines wird klar: Das Leben ist eine Bühne!

Mit: Marius Lamprecht | Regie: Andreas Döring | Premiere: Donnerstag, 26. 10., 19:00 Uhr, Halle 19

Karten erhalten Sie vor Ort in der Theaterkasse am Markt 18, telefonisch unter (05141) 90508-75/76 oder an der Abendkasse. Reservierung per Mail unter: karten@schlosstheater-celle.de. Mehr Information und weitere Termine finden Sie unter www.schlosstheater-celle.de.

PR

 

Werbung:


%d Bloggern gefällt das: