Herbstmarkt und Tag der offenen Tür beim Onkoforum

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Traditionell lädt das Onkologische Forum im Herbst zum Herbstmarkt und Tag der offenen Tür in seine Räume in der Fritzenwiese 117 in Celle ein, um über sein vielfältiges, größtenteils durch Spenden finanziertes Angebot zu informieren. Jetzt war es wieder soweit und die Besucher hatten die Möglichkeit, sich bei Kaffee, Tee und selbstgebackenen Kuchen mit den Mitarbeitern und dem Vorstand ausführlich über alle Fragen rund um eine Krebserkrankung und die Versorgung schwer erkrankter Menschen, denen das „Onkoforum“ seit mehr als 20 Jahren kostenlos mit ambulanter Krebsberatung und seinem Ambulanten Palliativdienst zur Seite steht, zu unterhalten.

Gleichzeitig boten ehrenamtlich engagierte Helferinnen Marmeladen, Floristik, Holzspielzeug, Stricksachen und manches mehr zum Kauf an. Der Erlös fließt in die Arbeit der Psychoonkologinnen und Palliativfachkräfte des Forums, die jährlich rund 1.000 Schwerstkranke und ihren Angehörigen in Celle und dem Landkreis mit einer umfassenden, zeitlich flexiblen und auf die Bedürfnisse der Erkrankten abgestellten Beratung und Begleitung helfen.

Mehr Informationen zum Onkologischen Forum erhält man auch unter www.onko-forum-celle.de.

Redaktion
Celler Presse

Werbung:


%d Bloggern gefällt das: