Netzwerk Energieeffizienz für Hotel- und Gastro-Betriebe gestartet – Kosten senken – mit Nachhaltigkeit Kunden locken

Print Friendly, PDF & Email

LÜNEBURG. Gemeinsam mit anderen Hotels die Energieeffizienz steigern, Kosten senken und dadurch im Wettbewerb besser als andere aufgestellt sein – das ist der Grundgedanke eines neuen Gemeinschaftsprojekts, das die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg, die Lüneburger Heide GmbH und die blueContec GmbH jetzt gestartet haben: das HoGa-Netzwerk Energieeffizienz.

Torsten Merker, Energieberater der blueContec GmbH, macht es vor: Wassermanagement an Wasserhähnen und Duschen ist eine kleine Maßnahme, mit der Unternehmen ihre Energieeffizienz wirkungsvoll steigern können

Das Angebot richtet sich an Hotel- und Gastronomiebetriebe aus dem IHK-Bezirk Lüneburg-Wolfsburg, die systematisch ihre Energiekosten durch Experten analysieren und reduzieren wollen. „Gleichzeitig wird dem Unternehmen ein Marketing-Argument an die Hand gegeben, da die Nachhaltigkeit bei der Buchungsentscheidung zunehmend an Bedeutung gewinnt“, sagt Martin Exner, stellvertretender Hauptgeschäftsführer und Tourismusexperte der IHK.

An den Start geht das HoGa-Netzwerk mit fünf Betrieben: Das Ringhotel Sellhorn in Hanstedt, Hotel und Landgasthof Hoheluft in Buchholz / Meilsen, Niemeyers Romantik Posthotel in Müden, das Heidehotel Rieckmann in Bispingen und der Elbhof Harnisch in Bleckede sind die Pioniere des Projekts in der Lüneburger Heide. Alle teilnehmenden Betriebe werden von den blueContec-Energieeffizienzexperten einen Tag lang durchleuchtet. Das Ziel: den jeweiligen Energieverbrauch transparent zu machen und Maßnahmen zur Effizienzsteigerung zu entwickeln. Die besten Ideen werden dann innerhalb des Netzwerks geteilt, damit die Teilnehmer voneinander lernen können. Gemeinsam können auf Wunsch auch Themen wie eine gute Mitarbeitereinbindung oder die Nutzung regenerativer Energien im Netzwerk vorgestellt und diskutiert werden.

Bisherige Erfahrungen aus anderen Netzwerken dieser Art zeigen, dass die teilnehmenden Unternehmen ihre Energieeffizienz um bis zu 30 Prozent steigern konnten. Außerdem können im Rahmen des Projekts Fördermittel im BAFA-Programm Energieberatung Mittelstand beantragt werden.

„Mit diesem Projektstart leisten wir gemeinsam mit unseren Hotelpartnern nicht nur einen wichtigen Beitrag im Rahmen der Umsetzung des verantwortungsbewussten Umgangs mit unseren Ressourcen, wir erfüllen ebenso die Ansprüche unserer Zielgruppe der Natur-Urlauber, die in hohem Maße an gesellschaftlichen und ökologischen Themen interessiert ist“, hebt Ulrich von dem Bruch, Geschäftsführer der Lüneburger Heide GmbH, hervor.

Die ersten Netzwerktreffen sind im ersten Quartal 2018 vorgesehen. Betriebe, die dabei sein wollen, können sich noch bis Ende des Jahres wenden an Andreas Koch, Geschäftsführer blueContec GmbH, Tel. 0170 567 2235,a.koch@bluecontec.com.

PR
Foto: Lüneburger Heide GmbH

Werbung:


%d Bloggern gefällt das: