Eine zweite demokratische Revolution – kirchliche und gesellschaftspolitische La-ge in Südafrika

Print Friendly, PDF & Email

HERMANNSBURG. „Mit Gott in der Großstadt Durban – Kirche in Südafrika auf der Schwelle zur zweiten demokratischen Re-volution“. Unter diesem Titel blickt Pastor Dr. Joachim Lüde-mann am 28. November um 19 Uhr in einem Vortrag auf die kirchliche und gesellschaftspolitische Lage am Kap der Guten Hoffnung. Dazu lädt das Ev.-luth. Missionswerk in Niedersach-sen (ELM) im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „Mission ak-tuell“ ins Hermannsburger Ludwig-Harms-Haus (LHH) ein.

Südafrika als Ganzes, sowie die ELM-Partnerkirche, die Ev.-luth. Kir-che im Südlichen Afrika (ELCSA), befinden sich in einer Krise. Eine Krise, so Joachim Lüdemann, sei nicht nur Bedrohung, sondern auch Chance. Vor diesem Hintergrund wird er an diesem Abend die Zuhö-renden hineinnehmen in die großen Herausforderungen, denen sich Land und Kirche in Südafrika stellen müssen. Gleichzeitig wird er von Zeichen der Hoffnung berichten, die Gott in Kirche und Gesellschaft sät.

Pastor Dr. Joachim Lüdemann verantwortet den Aufbau der Studie-rendenarbeit für die ELCSA in Durban. Zugleich begleitet er lutheri-sche Gemeinden in der Großstadt Durban und ist zudem Regionalver-treter des ELM im südlichen Afrika.

PR

Werbung:


%d Bloggern gefällt das: