„Advent im Landgestüt“ – Kunsthandwerk, Genuss und Lebensfreude

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Der, von 2009 bis 2016 vom Verein der Freunde und Mitarbeiter des Landgestüts e.V. veranstaltete, Weihnachtszauber wurde in diesem Jahr erstmals unter der Leitung des Landgestüts mit neuem Namen weitergeführt. An diesem Wochenende hieß es „Advent im Landgestüt: Kunsthandwerk – Genuss und Lebensfreude”.

Mit einem etwas abgewandelten Konzept blieb der Charakter des Marktes, bei dem der weihnachtliche Gedanke im Vordergrund steht, erhalten. Einen Teil des Gastronomiebereiches wurde, in altbewährter Weise, mit ehrenamtlichen Helfern des Vereins betrieben. Der Elös wird auch diesmal wieder an unterstützungsbedürftige Projekte gespendet.

Über 100 Aussteller boten an ihren Ständen in den Gebäuden und Stallungen sowie im Außenbereich des Landgestüts ihr Kunsthandwerk an und luden zum Stöbern ein. Außerdem konnte man eine Kutschfahrtüber den Hof des Landgestüts genießen und an Führungen durch die Stallungen des Gestüts teilnehmen.

Natürlich wurde auch an die kleinen Besucher gedacht. Märchenlesungen und Kinderschminken wurden in der Reithalle angeboten, in der auch das Ponyreiten stattfand. Und natürlich schaute auch der Weihnachtsmann am Landgestüt vorbei.

Redaktion
Celler Presse

Werbung:


%d Bloggern gefällt das: