celler-presse.de international: Grüße aus Toronto dank Ernst Schulze

Print Friendly, PDF & Email

CELLE/TORONTO. In Celle wurde in diesem Jahr von der eigens dafür gegründeten Ernst-Schulze-Gesellschaft der 200. Todestag des Celler Dichters gefeiert. Aber nicht nur im Stadtgebiet wurde der Dichter gewürdigt, auch in Gemeinden des Landkreises fanden Veranstaltungen statt, z. B. in Habighorst und in Winsen/Aller. Vor dem Landkreis-Gebäude in der Trift wurde eine Säule etabliert, an der mehrfach Poster gewechselt worden, die Schülerinnen und Schüler entworfen hatten. Es fanden zahlreiche Ausstellungen, Lesungen und Konzerte statt. Die Jubiläums-Abschlussveranstaltung fand am 16. November im Kreistagssaal statt (CP berichtete //celler-presse.de/2017/11/19/ernst-schulze-saeule-an-den-landkreis-uebergeben/.

Auch nach dem Ende des Jubiläumsjahres 2017 will die Ernst-Schulze-Gesellschaft aktiv bleiben. Für 2018 plant sie, in Celle Architekturentwürfe mit engem Bezug zur Literatur öffentlich auszustellen. Gerade jetzt erarbeiten 32 Architekturstudenten der Universität Hannover für ihre Bachelorprüfung Entwürfe für ein „Ernst-Schulze-Forum in Celle“.

So war es dann doch für alle Beteiligten sehr überraschend, dass durch die Berichterstattung auf celler-presse.de eine Resonanz aus Kanada kam. Auch dort wurde Ernst Schulze gewürdigt mit Bezug auf die Celler Aktivitäten der Ernst-Schulze-Gesellschaft. Dazu gab es eine Veröffentlichung in einem in Toronto erscheinenden Medium “Das Journal” in deutscher Sprache.

Dr. Elke Haas von der Ernst-Schulze-Gesellschaft ist begeistert von dieser Resonanz und kommentiert das so:

“Da hat sich in Celle im vergangenen Jahr die Ernst-Schulze-Gesellschaft gegründet, um den Celler Dichter hier zu seinem 200. Todestag zu feiern. Und wir bemühen uns, ihn in seiner Heimat wieder bekannter zu machen. So bringen wir auch die eine und andere schöne Veranstaltung zustande, über die wir uns freuen können. Und dann flattert uns durch das world wide web aus Totonto in Kanada ein Artikel in den Computer, in deutscher Sprache, und berichtet alles, was wir hier zu Ernst Schulze veranstaltet haben. Wie das?

Galina Vakhorova ist Sprachendozentin in Toronto. Ihre Erfahrungen und Überzeugungen sind, dass das Sprachenlernen eine große Bereicherung bedeutet, und auf dem Weg dahin müsse man sich Literatur und Musik erschließen. Sie wirbt für die deutsche Sprache, die in Toronto zwar nur von einer Minderheit gesprochen wird, aber doch in hohem Ansehen steht. Deshalb reichte es ihr offenbar nicht, eine musikalisch wunderbare Interpretation einer Franz-Schubert-Vertonung zu genießen. Nein, das Wort, die Verse Ernst Schulzes, waren für Schubert inspirierend, und deshalb sind sie selbstverständlich auch für sie wichtig! Galina spürte unserem Dichter nach und fand in der celler-presse.de Informationen zum Jubiläumsjahr und wie es in Celle ausgestaltet worden ist. Die Ernst-Schulze-Gesellschaft freut sich sehr darüber. Inzwischen hat die Kanadierin auch um das Buch mit den vier Vorträgen zu Ernst Schulze gebeten, die in diesem Jahr in Celle gehalten worden sind.
Ernst Schulze, der unsere deutsche Sprache bereichert und gestärkt hat, kann also nicht nur uns heute hier vor Ort im Bemühen um Literatur und Sprache beistehen, sondern offenbar auch Menschen in Kanada.”

Und hier ein Beitrag aus Toronto von Galina Vakhorova, der Verfasserin des Berichtes in Canada’s German Newspaper “Das Journal”:

“Ich habe die Information ueber celler-presse.de an meine Kolleginnen in der Schule und dem Goethe-Institut weitergeleitet. Meine Ausbildung ist Deutsche Philologie, Deutsch und Englisch. Ich arbeitete 22 Jahre an der Universitaet und Samstagschule. Im Laufe von 5 Jahren besuchte ich Konzerte der jungen kanadischen Balletttaenzerinnen und Taenzer aus Canada’s National School,
Musikerinnen und Musiker, Komponisten von der Toronto Universitaet (Fakultaet der Musik).

Die Mezzo-Sopranistin Veronika Anissimova hat das Lied “Im Fruehling” nach dem Gedicht von Erst Schulze vorbereitet. Nach dem Konzert begann ich mein “research” und habe mit Interesse celler-presse.de gelesen und ueber die Ernst- Schulze- Gesellschaft und viele Veranstaltungen in diesem Jubilaeumsjahr erfahren. Dafuer bin ich Ihnen und allen engagierten Menschen, die Ernst Schulzes Erbe aufbewahren, sehr dankbar.”

 

Redaktion
Celler Presse

%d Bloggern gefällt das: