Premiere am 12. Januar: FOXFINDER im Schlosstheater Celle – Spiel mit der Angst

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Hier stehlen sie nicht nur Gänse, wie im Kinderlied, oder werden von Hundemeuten und Reitern gejagt. Sie sind unheimlich schlau, heißt es, und sie handeln nur im Verborgenen: die Füchse!

(Schlosstheater Celle / Hoffmann): Marius Lamprecht als Foxfinder William Bloor, Verena Saake als Judith Covey und Dirk Böther als ihr Gatte Samuel.

Am Freitag, den 12. Januar hat FOXFINDER von Dawn King Premiere im Celler Schlosstheater. Der mehrfach ausgezeichnete Thriller sorgt für packende Spannung: Irgendwo im ländlichen Raum, an keinem bestimmten Ort und zu keiner bestimmten Zeit, scheint das Unheil über das Bauernpaar Judith und Samuel Covey (Verena Saake und Dirk Böther) hereingebrochen zu sein. Durch einen tragischen Unfall haben sie ihren Sohn verloren, und ihr Bauernhof erwirtschaftet nicht den gewünschten Ertrag. Die Regierung schickt einen Foxfinder, der herausfinden soll, ob ihr Hof von Füchsen – den schlauen Feinden der Menschen – verseucht ist.

Diese Füchse sind von fast märchenhafter Qualität, sie sind für Schaden und Unbill verantwortlich, glauben die Menschen, oder zumindest die meisten von ihnen. Der Foxfinder (Marius Lamprecht) quartiert sich im Haus der Eheleute ein und dringt auf seiner Suche bis in die intimsten Bereiche ihres Lebens vor. Ist die Angst vor den Füchsen viel schlimmer, als es die Füchse je sein könnten? Und welche Rolle spielt die Nachbarin Sarah Box (Johanna Marx)? Regisseurin Caro Thum macht aus dem Thriller ein wunderbar spannendes Kammerspiel.

Premiere: 12.01.2018, 20:00 Uhr Schlosstheater | Weitere Termine im Januar: 16., 18., 20., 24., 27. und 28.01.

Karten: Theaterkasse Am Markt 18, (Mo-Fr 10-17 Uhr, Sa 10-13 Uhr), Tel.: 05141 / 90508-75/76

E-Mail: karten@schlosstheater-celle.de

PR

Werbung:


%d Bloggern gefällt das: