Aus dem Polizeibericht

Print Friendly, PDF & Email

Stadt und Landkreis CELLE. Ein Unbekannter versuchte, eine Glasvitrine in einem Juweliergeschäft aufzubrechen. Als er dabei erwischt wurde, flüchtete er. Auf dem Parkplatz Misselhorner Heide wurde ein Pkw aufgebrochen und daraus eine Damenhandtasche entwendet. Bei einer Verkehrskontrolle auf dem Wilhelm-Heinichen-Ring wurde ein Autofahrer unter Alkohol und Drogen aus dem Verkehr gezogen. Ein heftiger Nieser am Steuer führte zu einem Unfall, bei dem ein Sachschaden von 2.000 Euro entstand.

Versuchter Vitrinenaufbruch – Täter flüchtet

CELLE. Am Montagnachmittag, gegen 14:25 Uhr, versuchte ein Unbekannter eine Glasvitrine in einem Juweliergeschäft in der Schuhstraße aufzubrechen. Als der Mann dabei erwischt wurde, flüchtete er.

Gegen 14:25 Uhr betrat der Täter den Vorraum des Geschäftes und machte sich an dem Schloss einer dortigen Vitrine zu schaffen. Als eine Mitarbeiterin das Treiben entdeckte, flüchtete der Mann. Er stieg auf sein Fahrrad und verschwand in Richtung Nordwall.

Der Täter war etwa 30 Jahre alt, von schlanker Statur und trug einen sogenannten Henriquatre Bart. Er war mit einer blauen Jeanshose und einem grauen Kapuzenpullover bekleidet, der an der Kapuze und im Schulterbereich orangefarben abgesetzt war. Darüber trug er eine graue Weste. Hinweise zu dem unbekannten Täter nimmt die Polizei Celle unter der Rufnummer (05141) 277215 entgegen.

Handtasche aus Auto gestohlen

WEESEN. Am Montagnachmittag, im Zeitraum zwischen 14:00 Uhr und 15:15 Uhr, brachen Unbekannte auf dem Parkplatz “Misselhorner Heide”, an der Kreisstraße 17, einen Skoda Fabia auf. Die Diebe schlugen die hintere Seitenscheibe des Fahrzeugs ein und stahlen eine im Fußraum abgelegte Damenhandtasche. In der Tasche befanden sich neben einem kleineren Bargeldbetrag noch eine Scheckkarte und andere Ausweisdokumente der 69 Jahre alten Geschädigten. Die Polizei Hermannsburg bittet um Hinweise zur Tat oder möglichen Verdächtigen unter der Rufnummer (05052) 91260 .

Berauscht am Steuer

CELLE. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf dem Wilhelm-Heinichen-Ring, nahmen Beamte der Polizei Celle am Montagnachmittag den Fahrer einen VW unter die Lupe, bei dem zwei der vier Insassen nicht angeschnallt waren. Als die Beamten während der Kontrolle mit dem 29 Jahre alten Fahrer sprachen, fielen ihnen eine leichte Alkoholfahne auf. Damit aber nicht genug, zeigte der Mann auch Anzeichen für einen Drogenkonsum. Freiwillig ließ der Autofahrer zwei Tests über sich ergehen. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp über 0,5 Promille und der Urintest reagierte positiv auf THC, so dass nun eine Blutentnahme fällig wurde. Darüber hinaus untersagten die Beamten dem Fahrer für die nächsten 24 Stunden die Weiterfahrt und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen ihn ein.

Heftig geniest und Unfall gebaut

EICKLINGEN. Ein Nieser führte am Montagabend zu einem Verkehrsunfall auf dem Ziegeleiweg bei dem ein Sachschaden von rund 2.000 Euro entstand und der Autofahrer leicht verletzt wurde. Der 47 Jahre alte Mann war gegen 19:30 Uhr mit seinem Ford von Schepelse in Richtung Bröckel unterwegs, als er in einer Rechtskurve so kräftig niesen musste, dass er nach links von der Fahrbahn abkam und in der Folge leicht gegen einen Baum prallte.

ots

Werbung:

naturstrom - 100% Ökostrom

%d Bloggern gefällt das: