Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Habighorst: Horst Pundschus für 60jährige Mitgliedschaft geehrt

Print Friendly, PDF & Email

HABIGHORST. Am Samstag, den 06. Januar 2018 fand im Dorfgemeinschaftshaus Habighorst die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Habighorst statt. Ortsbrandmeister Stefan Kornetzky begrüßte alle anwesenden Kameradinnen und Kameraden. Recht herzlich hieß er auch Bürgermeister Günter Berg, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Dirk Heindorff und Gemeindebrandmeister Ulf Heinemann willkommen.

von links : Günther Berg, Marc Dornbusch, Jörg Dieckmann, Stefan Kornetzky, Horst Pundschus, Dirk Heindorff, Denke Dornbusch, Ulf Heinemann

Ortsbrandmeister Kornetzky begann seinen Jahresbericht mit der Mitgliederstatistik. Der Feuerwehr Habighorst gehören mit Stand vom 31.12.2017 162 Mitglieder an, die sich in 44 Aktive (7 weibl. und 37 männl.), 10 Jugendliche (5 weibl. und 5 männl.), 22 Kinder (4 weibl. und 18 männl.), 8 Kameraden in der Altersabteilung und 78 fördernde Mitglieder aufteilen. Die Wehr musste in 2017 zu sieben Einsätzen (drei Brandeinsätze und vier technische Hilfen) ausrücken. Bei den Einsätzen wurden 127,25 Stunden abgeleistet. Der Ausbildungs-und Übungsdienst wurde wieder wie gewohnt alle 14 Tage absolviert. Über den normalen Dienst hinaus standen wieder die Atemschutzgeräteträger Wiederholungsübungen in Hambühren an und vier Übungen mit der Kreisfeuerwehrbereitschaft, wobei eine vom 12.-14.Mai 2017 in Eisenhüttenstadt zum Jubiläum der 25jährigen Partnerschaft zum Landkreis Oder Spree stattfand. Neben vielen weiteren Diensten kam auch der kameradschaftliche Teil nicht zu kurz, neben Knobelabend, Boßeltour und Osterfeuerwehr fanden auch eine Radtour und der Skatabend statt.

Es wurden von den Kameradinnen und Kameraden drei Lehrgänge auf Kreisebene und zwei Lehrgänge an der NABK Celle/Loy besucht. Einmal wurde die Truppmannausbildung Teil 1 abgeschlossen und acht Kameraden haben an einer Kettensägenausbildung teilgenommen. Insgesamt wurden im Jahr 2017 für Einsatz- und Übungsdienste 1.619,91 Stunden erbracht. Ortsbrandmeister Kornetzky bedankte sich bei Gerätewart Rolf Pundschus für die zusätzlichen 234 Stunden, die er bei der Pflege und Wartung von Geräten, Fahrzeugen und des Feuerwehrhauses geleistet hat.

Nach den Berichten der weiteren Funktionsträger ernannte Ortsbrandmeister Stefan Kornetzky Annika Böhm zur Feuerwehrfrau. Zu Oberfeuerwehrmännern wurden Benedikt Dornbusch und Henning Mauritz befördert. Aus der Jugendfeuerwehr wurden Johanna Fleischer und Vivien Trampenau in die Einsatzabteilung übernommen und von der Versammlung herzlich begrüßt. In Anerkennung langjährig erworbener Verdienste im Brandschutz und bei der Hilfeleistung der Feuerwehren des Landes Niedersachsen wurde Denke Dornbusch das Feuerwehrehrenzeichen für 25jährige Verdienste des Landes Niedersachsen verliehen. Für 40jährige Verdienste wurde Jörg Dieckmann das Feuerwehrehrenzeichen verliehen.

Eine nicht alltägliche Ehrung erhielt der Kamerad Horst Pundschus, ihm wurde das Abzeichen für 60jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr vom stellv. Kreisbrandmeister Dirk Heindorff verliehen. Zum Ende der Versammlung bedankte sich Kornetzky für die Unterstützung in der Wehr und wünschte allen einen schönen Abend und sichere Heimfahrt.

Isabell Ehms
Foto: von Sigrid Kornetzky-Stobbe

Werbung:

naturstrom - 100% Ökostrom

%d Bloggern gefällt das: