Neue Gleichstellungsbeauftragte bei der Gemeinde Wietze

Print Friendly, PDF & Email

WIETZE. Nina Eickhoff ist seit Dezember 2017 als ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte für die Gemeinde Wietze tätig. Die gebürtige Wietzerin ist Nachfolgerin von Susanne Stechert, die die Gemeinde aufgrund einer beruflichen Veränderung verlassen hat.

Ich freue mich sehr, dass wir mit Nina Eickhoff eine neue Gleichstellungsbeauftragte für die Gemeinde Wietze gewinnen konnten, die durch ihre mehrjährige berufliche Tätigkeit bereits eine hohe Kenntnis mitbringt“, so Bürgermeister Klußmann.

Nina Eickhoff (34) ist studierte Diplomsozialwirtin (FH) und Master of Science Unternehmensentwicklung und hat bereits in ihrem betriebswirtschaftlichen Studium gleichstellungspolitische Aspekte behandelt. Mit den Themen der Frauenförderung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Gleichstellung ist sie somit bestens vertraut. Aktuell ist die ausgebildete Personalerin als wissenschaftliche Mitarbeiterin in Vollzeit in Hannover tätig.

„Ich bin gespannt auf das Amt und die damit verbundene Herausforderung“, so Nina Eickhoff zu ihrer neuen Aufgabe bei der Gemeinde Wietze. „Insbesondere auf den Austausch mit Bürgerinnen und Bürger sowie auf die Zusammenarbeit mit Verwaltung und Rat freue ich mich. Mein Ziel ist es, Gleichstellung sichtbar zu machen und gemeinsam mit allen Beteiligten ein attraktives Angebot für Wietze zu gestalten.“

PR

%d Bloggern gefällt das: