Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Hohnhorst-Bargfeld

Print Friendly, PDF & Email

HOHNHORST. Am Freitag, den 19.Januar 2018 fand im Feuerwehrgerätehaus in Hohnhorst die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Hohnhorst-Bargfeld statt. Ortsbrandmeister Andree Talkenberger begrüßte neben den erschienen Mitglieder besonders Barbara Burmeister von der Samtgemeinde Lachendorf und den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Stefan Dehmel.

Von Links: Barbara Burmeister, Jonas Dralle, Cord Hinrich Lübbe, Sabrina Rieck, Bernd Krenz, Marion Krenz, Andree Talkenberger, Selina Seiler, Joachim Lübbe, Stefan Dehmel

Ortsbrandmeister Talkenberger berichtete in seinem Rückblick von Diensten, vier Einsätzen und der Kameradschaftspflege. Als Highlight nannte er das neue TSF-W, welches am 25. März 17 aus Eisleben abgeholt und am 1. April offiziell durch die Samtgemeinde Lachendorf übergeben wurde. In Hohnhorst wurde die Einweihung des neuen Fahrzeuges mit den Bürgern dann am 17.6. gefeiert. Passend zum neuen Fahrzeug wurde auch die Einfahrt am Feuerwehrhaus neu gepflastert.

Jan-Niklas Endrulat hat die Truppmannausbildung Teil 1 abgeschlossen. Sabrina Rieck hat einen Maschinisten-Lehrgang besucht und den Truppführer-Lehrgang an der NABK Celle absolviert. Marion Krenz hat den Gruppenführer Teil 2 Lehrgang an der NABK Celle bestanden. Als Neuzugang konnte Constantin Mailiart in der Wehr begrüßt werden. Seinen Jahresbericht beendet Talkenberger mit den Mitgliederzahlen. Mit Stand vom 31.12.2017 hatte die Wehr 28 Aktive, 15 Kameraden der Altersabteilung und 30 passive Mitglieder. Nach den Berichten der weiteren Funktionsträger und den Grußworten der Gäste führte Ortsbrandmeister Talkenberger die Beförderungen durch. Er ernannte Cord Hinrich Lübbe und Jonas Dralle zu Feuerwehrmännern. Zu Hauptfeuerwehrfrauen wurden Selina Seiler und Sabrina Rieck befördert. Durch den stellv. Gemeindebrandmeister Stefan Dehmel wurden die stellvertretende Ortsbrandmeisterin Marion Krenz zur Löschmeisterin und der Ortsbrandmeister Andree Talkenberger zum Hauptlöschmeister befördert. In Anerkennung langjährig erworbener Verdienste im Brandschutz und bei der Hilfeleistung der Feuerwehren des Landes Niedersachsen wurde dem Brandmeister Bernd Krenz das Feuerwehrehrenzeichen für 25jährige Verdienste des Landes Niedersachsen verliehen. Das Feuerwehrwehrenzeichen für 40jährige Verdienste wurde dem Oberfeuerwehrmann Joachim Lübbe verliehen. Nach der Bekanntgabe weiterer Termine für das Jahr 2018 und Anfragen der Mitglieder schloss Ortsbrandmeister Andree Talkenberger die Versammlung und lud zum gemeinsamen Imbiss ein.

Isabell Ehms

Werbung:


%d Bloggern gefällt das: