Taschendiebstahl durch Spendensammler

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Bei der Polizei in Celle wurde gestern ein Taschendiebstahl zum Nachteil eines älteren Herren zur Anzeige gebracht, der sich bereis am Montag ereignet hatte.

Nach Angaben des 74-jährigen in Celle wohnenden Opfers habe sich der Diebstahl gegen 14.00 Uhr im Parkhaus im Celler Südwall ereignet. Zwei bislang noch unbekannte weibliche Täterinnen hätte das spätere Opfer um eine Spende für schwerhörige Kinder gebeten. Dieser Bitte sei der Mann nachgekommen und hätte einen kleineren Bargeldbetrag gespendet. Dann begann aber das Übel. Eine der beide Frauen fiel dem 74-jährigen dann als Dank um den Hals. Währenddessen nahm die zweite Täterin geschickt die Geldbörse des Mannes an sich und entnahm daraus einen mittleren dreistelligen Eurobetrag.

Dazu gibt die Polizei in Celle folgende Empfehlungen:

Taschen- bzw. Trickdiebe bevorzugen Orte, an denen sich viele Menschen aufhalten und dadurch Schutz und Deckung bieten. Die Diebe gehen in Gruppen vor und lenken das Opfer ab, indem sie es zum Beispiel anrempeln oder wie in diesem Fall um eine Spende bitten. Die Geschicklichkeit der Täter ist enorm, so dass sie es selbst in sensiblen köperlichen Bereichen schaffen, an Ihr Bargeld zu gelangen. Lassen Sie in der Öffentlichkeit niemanden sehen, wie viel Geld Sie bei sich haben. Wenn Sie auf offener Straße angesprochen werden, dann seien Sie wachsam, wenn jemand eine Bitte an Sie richtet. Unabhängig davon gilt: Haben Sie möglichst wenig Bargeld im Portemonnaie auch auch zu Hause.

ots

Werbung:


%d Bloggern gefällt das: