Zahlreiche Besucher beim „Tag der offenen Tür“ an der Oberschule Westercelle

Print Friendly, PDF & Email

WESTERCELLE. Es herrschte erneut großer Andrang an der Schulstraße 4, als die Oberschule Westercelle zum „Tag der offenen Tür“ einlud. Eltern, Freunde und viele Schüler kamen, um sich einen Überblick über das vielfältige Bildungsangebot zu verschaffen und die Entscheidung zu erleichtern, die Schullaufbahn nach der Grundschule an der Oberschule fortzusetzen. Daher war es Schulleiter Ulf Krüger wichtig, dass sich alle Besucher einen genauen Eindruck der Arbeit in Westercelle machen. „Nehmen Sie unsere Schule mit allen Sinnen wahr – und stellen Sie unseren Schülern und Lehrern viele Fragen“, sagte er bei seiner Eröffnungsrede in der gut gefüllten Aula.

Die Besucher schwärmten anschließend aus, um die Ergebnisse der Projektwoche zu begutachten, die die Schüler in den Tagen zuvor erarbeitet hatten. Das Motto der Woche lautete „Das sind wir – Eine Schule in Europa“, was die multikulturelle Ausrichtung der Schule mit zahlreichen Austauschprogrammen unterstreicht. So beschäftigten sich mehrere Gruppen mit europäischen Ländern und präsentierten Informationen über Kultur, Geschichte und Sprache oder setzten das Thema künstlerisch um, indem sie Schuhkartons mit landestypischen Basteleien gestalteten. Die Kreativität der Schüler wurde auch in den Kunstprojekten gefördert, in dem aus Müll Kunstobjekte gebastelt wurden, und in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum lernten die Schüler das Leben und die Werk Otto Pienes kennen. Mit der Geschichte Celles setzten sich die Schüler ebenfalls auseinander und beleuchteten unter anderem das Mittelalter oder die Geschichte der jüdischen Bevölkerung Celles zur Zeit des Nationalsozialismus.

Auch im technischen und naturwissenschaftlichen Bereich arbeiteten die Schüler in der Projektwoche. So beschäftigten sie sich mit dem schuleigenen 3D-Drucker unter Anleitung vom Fachlehrer und Mitarbeitern von Baker Hughes, um eine solarbetriebene Wetterstation zu bauen, bereiteten sich auf den Legoroboter-Wettbewerb „Celler Mindstorm Challenge“ vor und zeigten im Physikraum naturwissenschaftliche Experimente.

Das Thema Gesundheit kam ebenfalls nicht zu kurz. So ging es in Projekten um gesunde Ernährung und kulinarische Spezialitäten aus europäischen Ländern, Fitness sowie Wanderungen im Harz und Rad- und Inlineskatingtouren in und um Celle herum. Dazu präsentierte eine Schülertanzgruppe in der Aula eine einstudierte Choreographie in Zusammenarbeit mit dem Tanzhaus Celle.

„An Hand des vielfältigen Programms haben die Besucher einen Einblick in unsere gute Arbeit bekommen, die sich auch jährlich in unseren Anmeldezahlen widerspiegelt“, sagte Krüger zum Abschluss des „Tags der offenen Tür“.

Interessierte Eltern, die ihre Kinder an der Oberschule Westercelle anmelden möchten, können das am 7. und 8. Mai tun. Die Formulare finden Sie unter www.oberschule-westercelle.de. Hier finden Sie auch einen ausführlichen Bericht über die Projektwoche.

PR

%d Bloggern gefällt das: