Heimatbund unterwegs in Hermannsburg im Auftrag der Gemeinde

Print Friendly, PDF & Email

HERMANNSBURG. Die Gemeinde Südheide begrüßt und unterstützt das Vorhaben des Heimatbund Hermannsburg e.V., eine Kartierung und Dokumentation von Gebäuden und Einrichtungen im Ortskernbereich von Hermannsburg durchzuführen. „Federführend soll dies durch die Mitglieder des heimatkundlichen Arbeitskreises im Heimatbund durchgeführt werden“, erläutern Peter Mohwinkel und Erich Becker, Ansprechpartner im heimatkundlichen Arbeitskreis, das Vorhaben. „Dabei sind wir erfreut, dass wir 12 ehrenamtliche Mitglieder gefunden haben, die sich dieser Aufgabe in den nächsten Monaten widmen werden“, so die beiden weiter.

Bei dem Vorhaben geht es insbesondere um ältere Gebäude, deren unterschiedliche Nutzungen über die Jahrzehnte aufgezeigt und dokumentiert werden sollen, wie zum Beispiel aus einem ehemaligen Schulhaus ein Lebensmittelladen und schließlich eine Arztpraxis wurde. Hierzu werden im Laufe dieses Jahres verschiedene Gebäude im inneren Ortsbereich beiderseits der Örtze fotografisch erfasst und in einem Übersichtsplan dargestellt. Die Eigentümer bzw. Bewohner werden gebeten, dieses Projekt zu unterstützen, indem sie gerne auch zusätzlich Fotos oder Informationen an die beauftragten Mitglieder des Heimatbundes zur Verfügung stellen. Die Ergebnisse werden anschließend der Gemeinde Südheide zur Verfügung gestellt. Es ist nicht beabsichtigt, diese im Internet bzw. in anderen Medien zu veröffentlichen oder auf andere Weise einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Ergebnisse sollen vielmehr vorrangig der Gemeinde Südheide und dem Heimatbund Hermannsburg e.V. als interne Datenbasis für wissenschaftlich-ortshistorische Zwecke dienen.

„Für uns und die künftigen Generationen ist das Erfassen und die Dokumentation dieser Daten sehr wichtig“, lobt Bürgermeister Axel Flader das Engagement des Heimatbundes „und ich bitte die Hermannsburgerinnen und Hermannsburger die ehrenamtlichen Mitglieder des Heimatbundes bei dieser Arbeit zu unterstützen.“

Als Ansprechpartner für Fragen und Informationen zu diesem Thema stehen Peter Mohwinkel, Tel. 05052-3604 sowie Erich Becker, Tel. 05052-2035 zur Verfügung.

PR

%d Bloggern gefällt das: