Tischtennis Herren Verbandsliga Nord: Doppelte Einsätze für Westercelle und Lachendorf

Print Friendly, PDF & Email

WESTERCELLE. In der Verbandsliga Nord müssen die beiden Kreisvertreter VfL Westercelle und TuS Lachendorf am Wochenende doppelt ran. Während es für den TuS Lachendorf im Spiel gegen die Spvg. Oldendorf um die allerletzte Möglichkeit geht den Relegationsplatz zu erreichen, fährt der VfL zum direkten Tabellennachbarn nach Ritterhude. Der Sieger der Partie kann den direkten Klassenerhalt sicher feiern und das will der VfL sein.

Nach der Hinspielniederlage gilt es, noch etwas gut zu machen. Das Team kann wieder aus dem Vollen schöpfen und erwartet die Gastgeber in der Aufstellung Andre Binder, Siegfried Wagner, Lars Hausmann, Stefan Pankow, Frank Mühlmann und Sebastian Heimbrock. Bis auf Heimbrock stehen alle Spieler knapp negativ. Christoph und Jannik spielen momentan auf einem guten Niveau und auch Laurids und Max zeigen Fortschritte. Das Team ist zuversichtlich, 2 Punkte aus Ritterhude entführen können.

Im letzten Heimspiel der Saison kommt das Tabellenschlusslicht TuS Lachendorf, der vermutlich dann als direkter Absteiger feststehen wird. Denn die Mannen von der Lachte treten ohne ihren Youngstar Vincent Senkbeil an, der vom DTTB für einen Leistungslehrgang in China nominiert wurde und die gesamte zweite Märzhälfte im Land des Tischtennis’ trainiert. Wer neben Stefan Kunz, Fabian Dahl, Bastian Neubert, Jim Appel und Kristof Taubert als 6.Spieler dabei sein wird, ist noch nicht bekannt, aber bislang konnte keiner einen Spielgewinn verzeichnen.

Wenn beide Spiele gewonen werden, ist Platz 5 gesichert und das Ziel ist erreicht. Dewahlb sollten sich viele Zuschauern am Sonntag in der heimischen Nadelberghalle einfinden. Spielbeginn ist um 11 Uhr morgens, denn es sollen ja auch noch alle etwas vom Sonntag haben 😉

PR