„Abstrakt trifft real“

Print Friendly, PDF & Email

CELLE/ADELHEIDSDORF. Der in Adelheidsdorf lebende Künstler Wolfgang Graue stellt im Coffee Shop Celle zum ersten Mal Original Gemälde in seinem neuen Malstil vor. Die Vernissage ist am 2. Mai um 18.30 in den Räumlichkeiten des Coffee Shops in der Schuhstrasse 21.

Die große Leidenschaft und Liebe von Graue galt bisher nur der realistischen  Malerei mit Ölfarben. Nach einer Farbenlehre, diversen Büchern und Malkursen  entwickelte er autodidaktisch innerhalb der letzten 11 Jahre nach und nach und mit jedem neuen Bild seinen heutigen Malstil. Einige beschreiben den Malstil als „Realismus“ andere sagen „Naturalismus“ und auch der Begriff „fotorealistisch“ ist in diesem Zusammenhang korrekt. Nun möchte der Künstler, der Mitglied im Amateurmalkreis Celle ist,  bei der aktuellen Ausstellung etwas gänzlich Neues präsentieren.

Seit 2017 hat er das „Acrylic Pouring“ ( giessen von Acrylfarben ) neu kennen gelernt und ist  total begeistert. Kein Pinsel kann die zufällig entstandenen Farben und Formen so darstellen wie diese Technik. Da er aber auf seine geliebte reale Malweise nicht gänzlich verzichten wollte, hat er lange experimentiert, und beides zu einem neuen Malstil kombiniert und nennt es:

„Abstrakt trifft real“.

Vieles entsteht dabei zufällig, aber mit der Zusammensetzung und Konsistenz der Farben kann man natürlich variieren. Wenn Graue schon eine grobe Vorstellung vom fertigen Bild  hat – kann er die Farben und eventuell auch die Positionierung auf der Leinwand in die gewünschte Richtung bringen. Dann muss das Bild einige Tage austrocknen, dabei verändert es sich  mehr oder weniger deutlich. Wenn es das Bild hergibt, und er erkennt die Möglichkeiten für ein Motiv, dann malt er dieses mit wasservermalbarer Ölfarbe auf die Acrylschicht. Die Ölfarben müssen zum Schluss ca. 3 Monate trocknen, dann kann  das Bild mit einem wasserlöslichen Klarlack versiegelt werden.

Interessierte können im Coffee Shop viele dieser Originale erleben – lassen sie sich überraschen. Die Ausstellung läuft bis Ende Juli 2018. Für Fragen steht der Künstler jederzeit gern zur Verfügung.

PR

%d Bloggern gefällt das: