Verkehrsunfallflucht – Suche mit Polizeihubschrauber nach flüchtigem PKW-Führer

OLDENDORF. Am Samstag, den 19. Mai kam es gegen 22:15 Uhr auf der Kreisstraße 68 zu einem Verkehrsunfall. Ein 30-Jähriger fuhr mit seinem Opel Vectra von Hermannsburg in Richtung Oldendorf und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der PKW überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Bei Eintreffen von Polizei und Rettungsdienst war der Fahrer nicht mehr aufzufinden. Aufgrund der Spuren an der Unfallstelle war davon auszugehen, dass sich der Fahrer möglicherweise erhebliche Verletzungen zugezogen hatte, der daraufhin eingesetzte Polizeihubschrauber entdeckte den zwar nur leicht verletzten aber erheblich alkoholisierten Verursacher nach einiger Zeit versteckt in der Feldmark.

Zu allem Überfluss erschien nach kurzer Zeit seine Freundin an der Unfallstelle. Sie hatte vom Vorfall erfahren, weil sie während des Unfalls mit ihrem Freund telefoniert hatte. Auch sie war erheblich alkoholisiert. Beide hatten sich in der Folge den obligatorischen Blutprobenentnahmen zu unterziehen, die Führerscheine wurden
sichergestellt.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: