AfD Fraktion: „Zwangsräumung des Campingsparks ist unverhältnismäßig“

CELLE. Die AfD Fraktion im Stadtrat betrachtet die überraschende Zwangsräumung des Campingsparks Silbersee in Vorwerk als unverhältnismäßig.

Die mutmaßlichen Brandschutzmängel, die für die Zwangsräumung der Grund sein sollen, seien sicherlich nicht von heute auf morgen auf dem Campingpark entstanden. „Den Zustand haben die Behörden anscheinend jahrelang geduldet bzw. nicht wahrgenommen. Warum dann ausgerechnet vor Pfingsten der Park zwangsgeräumt werden muss und warum die Bewohner keine Auflagen zur Beseitigung der Brandschutzmängel mit einer angemessenen Frist erhalten haben, bleibt zunächst offen“, verlautet es von der AfD-Fraktion.

„Es ist unfair und aus unserer Sicht willkürlich, wie hier gehandelt wurde. Die betroffenen Menschen sollen schnellstens die Möglichkeit erhalten, wieder in ihr Zuhause zurückzukehren und es darf auf keinen Fall zu einer Enteignung kommen, dafür werden wir uns einsetzen“, sagt der Fraktionsvorsitzende, Anatoli Trenkenschu.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: