Tag der Tiere im Museumsdorf Hösseringen

HÖSSERINGEN. Am Sonntag, dem 27. Mai von 10.30 Uhr bis 17.00 Uhr, findet im Museumsdorf Hösseringen der „Tag der Tiere“ statt. Geflügel- und Kaninchenzüchter aus der Region präsentieren auf dem historischen Dorfplatz die Vielfalt alter Nutzgeflügel- und Hauskaninchenrassen. Zu sehen sind Puten, Gänse, Enten, Hühner, Zwerghühner und Tauben, verschiedene Kaninchenrassen sowie eine Stute mit ihrem Fohlen.

Die Züchter sind ganztägig vor Ort und beantworten gerne Fragen von interessierten Besuchern. Zu sehen ist außerdem die kleinste Schafrasse Europas, das Quessant- oder bretonische Zwergschaf. Auch der historische Göpel von 1897 wird wie in alter Zeit von Pferden in Betrieb gesetzt. Für Kinder gibt es Bastelaktionen sowie Kinderspiele zum Thema Pferd. Das beliebte Ponyreiten findet in der Zeit von 14 bis 16 Uhr statt.

In der historischen Schmiede ist Museumsschmied Frank Platten im Dienst und erklärt den Besuchern das alte Handwerk. Wer möchte, kann seine Fertigkeiten selbst ausprobieren und einen Nagel oder einen Haken schmieden.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die Anfahrt aus Richtung Gifhorn und Celle über die B191 über den Suderburger Kreisel nach Hösseringen ist frei.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: