Kochen wie die Großen

BERGEN. Schüler, Lehrer und Eltern waren sich einig: Die Schulküche der Hinrich-Wolff-Schule ist doch ein wenig in die Jahre gekommen. Der Förderverein und der Schulelternrat kamen daher auf die Idee, für eine neue Schulküche zu sorgen. „Heraus kam bei diesem Projekt eine moderne Küche, die mit freundlichen Farben und kindgerechter Ausstattung zum Kochen, Backen und Essen einlädt“, sagt Daniela Middelbeck, Konrektorin der Hinrich-Wolff-Schule.

(Foto: Kinder der Koch-AG, hinten links Sonja Ahrens vom Schulelternrat, hinten Mitte Daniela Middelbeck – Konrektorin der Schule, hinten rechts Claudia Meyer vom Förderverein)

Im intensiven Austausch mit der Schulleitung seien die Wünsche und Notwendigkeiten der Schule erfragt worden. Bei einem örtlichen Unternehmen seien die Möbel gekauft sowie Geschirr, Töpfe, Pfannen und vieles mehr angeschafft worden. Der Förderverein und der Schulelternrat investierten nicht nur Geld in dieses Projekt, sondern auch viel Zeit. Sie haben die alte Küche ausgeräumt und entrümpelt. Mit Hilfe des Bauhofes sind die alten Möbel entsorgt worden. Die Elektrik musste ebenfalls neu installiert werden. Die Eltern übernahmen die Malerarbeiten.

So konnte im zweiten Halbjahr des Schuljahres sogleich eine Koch-AG in den dritten Klassen starten. „Mit großem Eifer arbeiten die Kinder nun in ihrer neuen Küche und verkaufen sogar regelmäßig ihre kulinarischen Ergebnisse in der Schule. Das findet bei Groß und Klein in der Schule großen Anklang“, sagt Middelbeck. Im kommenden Schuljahr soll auch im Ganztagsbetrieb eine Koch-AG stattfinden.

Die Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium der Hinrich-Wolff-Schule bedanken sich beim Förderverein und dem Schulelternrat für diese große Spende!

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: