Anzeige
    |    

Hüpfende Herzen – Bewegung macht Spaß

Mai 27, 2018

BERGEN.  Laufen, Hüpfen, Toben – Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang. Doch leider sitzen viele Kinder viel zu lange vor dem Computer, Tablet oder Handy, so dass die Bewegung einfach zu kurz kommt. Die Deutsche Herzstiftung bietet daher das Projekt „Skipping Hearts“, was so viel heißt wie „(Seil)springende Herzen“, an, bei dem Kinder in einem Workshop unter anderem das sportliche Seilspringen lernen.

Skipping Hearts in der Sporthalle Am Heisterkamp

Sowohl die Dahlhof-Schule Sülze als auch die Hinrich-Wolff-Schule in Bergen haben vor kurzem an diesem Projekt teilgenommen. Ziel der Deutschen Herzstiftung sei es, Kinder zu motivieren, sich viel zu bewegen. Wer das schon als Kind lerne, werde sich auch später viel bewegen. So werde auch das Auftreten von Erkrankungen, z. B. des Herzens, weniger wahrscheinlich.

Manche Sprünge seien ziemlich schwierig gewesen, darunter das so genannte Kreuzen und Skifahren. Der Basis Jump und das „Grätschen“ sei ihnen leichter gefallen. „Die Beteiligten waren mit viel Freude und Eifer dabei. Dieses Projekt soll zukünftig zu einer fest integrierten Ergänzung des Sportunterrichts an der Schule werden“, sagt Ina Dittmann, Schulleiterin der Dahlhof-Schule in Sülze.

PR
Foto: Katja Tank




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige


Anzeige