Kinder-Uni „Collegium Cellense“: „Wie lebten die Neandertaler?“

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Die Kinder-Uni „Collegium Cellense“ macht Kindern im Alter zwischen 8 und 12 Jahren auch im Jahr 2018 wissenschaftliche Themen, Forschung, Technik, Lebenswelten und Fragestellungen außerschulisch zugänglich und fördert zusätzlich die Wissbegierde der Kinder.

Neandertaler gelten oft als grobschlächtig und doof. Kein Wunder also, dass sie vor rund 3000 Jahren ausstarben … WIRKLICH? In der 4. und letzten Vorlesung der Kinder-Uni am Dienstag, den 12. Juni 2018 wird Jun.-Prof. Dr. Daniela Hofmann von der Universität Hamburg die Frühmenschen gegen die fiesen Vorurteile einmal in Schutz nehmen. Wie haben die Neandertaler wirklich gelebt? Was haben sie gegessen und wie haben sie miteinander gesprochen? Mal schauen, was wir dann dabei herausfinden… vielleicht, dass uns die Neandertaler in vielen Dingen sehr ähneln und – vielleicht noch in uns stecken!

Die Kinder-Uni „Collegium Cellense“ ist ein Projekt der CD-Kaserne in Kooperation mit der Volkshochschule Celle und wird gefördert durch die Bürgerstiftung Celle.

Die Kinder-Uni arbeitet wie eine Universität – ohne Zulassungsbeschränkungen, einer großen Eröffnungsveranstaltung für die ganze Familie, mit 4 Vorlesungen und einer Exkursion in diesem Semester für alle „Studenten_innen und einem echten „Universitätsausweis“. Mit diesem Studenten-Ausweis ist der Zutritt zu sämtlichen Lesungen des Frühjahrssemester 2018 möglich. Dieser ist für € 10,00 bei der Volkshochschule Celle, Trift 20, 29221 Celle und in der Verwaltung der CD-Kaserne gGmbH, Hannoversche Straße 30 B, 29221 Celle erhältlich. Wer erstmals in die Studentenwelt vom „Collegium Cellense“ hineinschnuppern möchte, kann an der Eintrittskasse einen Tagesausweis für 2,00€ erwerben.

Einlass: 16:00 Uhr | Beginn: 16:30 Uhr | Ende ca. 17:30 Uhr

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: