Anzeige

Frisbee ‘AHOI‘ ***aktualisiert ***

Jun 24, 2018

HERMANNSBURG. Die Hermannsburger Äitschbees waren zum Hamburger Juniorenturnier ‘AHOI‘ geladen und nahmen in der Altersklasse U-14 und U-17 teil. Während das Turnier 2017 noch in der Halle stattfand, wurden diesmal bei schönstem Sonnenschein die Rasenplätze des Lufthansa Sportvereins bespielt.

In der U-14 gab es für die Hermannsburger Spiele gegen Berlin, Köln, Malmö und den Gastgeber Hamburg. Drei Spiele wurden gewonnen, einzig das Spiel um Platz eins gegen die Kölner nahm dramatische Züge an. Bis zum Ablauf der Zeit konnten sich die jungen Hermannsburger auf zwei Punkte Vorsprung zum 6:4 absetzen, so dass auf 7 gespielt wurde. Zu hektische Aktionen in der Offense führten dazu, dass Köln sich Punkt um Punkt heranarbeiten konnte und schließlich mit 7:6 das Spiel und auch die Altersklasse gewann.

Die Äitschbees  U-17 ging ohne viele Stammspieler in Hamburg an den Start und hat dafür ein sehr gutes Turnier gespielt. Einzig gegen die erste Mannschaft aus Köln musste man sich knapp mit 6:7 geschlagen geben, das Spiel gegen Berlin verlor man deutlich mit 4:11. Die Gegner aus Hamburg, Bad Harzburg und Köln II wurden dagegen souverän besiegt. Es war sehr schön anzusehen, wie die U-17 mehr und mehr als Team zusammenwuchs und sich auch bei Rückstand nie hängen lies, sondern versuchte, so viele Punkte wie möglich zu erreichen. Am Ende belohnten sie sich mit Platz 3.

Beim Ultimate Frisbee gibt es neben dem sportlichen Sieg auch immer einen sogenannten Spiritpreis, wo sich die Teams gegenseitig hinsichtlich Regelkenntnis, Fairness, Einsatz und Selbstbeherrschung bewerten. Die Hermannsburger U-14 konnte diesen Preis in Hamburg erneut wie schon 2017 gewinnen und den Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

PR






Anzeige


Anzeige