FlotART 2018: Abschiedsparty für Andora

BRÖCKEL. Ein Highlight der FlotART 2018 ist die DorfART-Installation des international renommierten PopArt-Künstlers Andora, der für dieses Projekt ein 20qm großes Scheunentor in Bröckel gestaltet hat. Für dieses opulente Werk hatte sich der „Meister der Farben“ drei Wochen vor Ort einquartiert – und hat mit seinem weltoffenen, großherzigen Temperament schnell die Herzen der Dorfbewohner erobert.

Zu dem Andora-Auftritt auf der FlotART gehört auch eine Ausstellung im Rathaus Wienhausen, die am 6.7.2018 beendet wird. „Ich habe hier so viele wunderbare Menschen kennengelernt, da möchte ich mich nicht ‘klammheimlich’ aus dem Flotwedel verabschieden“, sagt Andora. Ebenso wenig möchte sich der FlotART – Kunst und Design im Flotwedel e.V. „ungefeiert“ von Andora verabschieden. So wird es am Sonntag, dem 8.7.2018, ab 15.00 Uhr ein Abschiedsparty von und für geben, auf der es Gelegenheit gibt, alle Werke aus dem Rathaus Wienhausen sowie die in Bröckel entstandenen Bilder und Objekte anzuschauen – und natürlich mit Andora ins Gespräch zu kommen.

Musikalisch untermalt wird die Party von einem Solo-Programm von Christof Stein-Schneider (Fury In The Slaughterhouse). Ort des Geschehens: Hof Thurmann in der Schulstraße 2 (Ecke Genossenschaftsstraße) in Bröckel.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: