Sommer bringt leichten Rückgang der Arbeitslosigkeit

Stadt und Landkreis CELLE. Weniger arbeitslose Jugendliche, Arbeitslosenzahl weiter deutlich unter Vorjahresniveau und Arbeitskräftenachfrage weiter auf hohem Niveau sind die Kernaussagen des aktuellen Arbeitsmarktberichts.

9.488 Arbeitslose gemeldet. Die Arbeitslosenzahl nahm gegenüber Juli um 247 Personen (2,5 Prozent) ab. Im Vergleich zum August des vergangenen Jahres zeigte sich ein Rückgang um 1.360 Personen (12,5 Prozent). Die Arbeitslosenquote im Arbeitsagenturbezirk sank auf 5,7 Prozent nach 5,8 Prozent im Vormonat. Vor einem Jahr betrug die Quote 6,6 Prozent.

„Im August war das Ferienende in den Statistikdaten zu spüren – mit Schul- und Ausbildungsbeginn gingen die Arbeitslosenzahlen der jungen Erwerbslosen zurück. Auch darüber hinaus zeigte sich eine positive Entwicklung, so nahmen beispielsweise in diesem August mehr Frauen und Männer eine Erwerbstätigkeit auf, als dies noch vor einem Monat und vor einem Jahr der Fall war“, so Sven Rodewald, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Celle. „Die stetig ansteigenden Zahlen der Beschäftigten sowohl im Heidekreis als auch im Landkreis Celle zeigen, dass der Bedarf an Fachkräften weiterhin gegeben ist“, so Rodewald.

Regionale Entwicklung der Arbeitslosigkeit

Landkreis Celle

Arbeitslosenzahl:       5.634
Arbeitslosenquote (Vorjahreswert):       6,1%  (7,3%)

Veränderung zum Vormonat:       -174/-3,0%
Stellenzugang (zum Vorjahresmonat):      279 (-30,4%)

Veränderung zum Vorjahresmonat:   – 946 /-14,4%
Stellenbestand (zum Vorjahresmonat):  1.768 (+35,0%)

Landkreis Heidekreis

Arbeitslosenzahl:       3.854
Arbeitslosenquote (Vorjahreswert):       5,2%  (5,8%)

Veränderung zum Vormonat:       -73/-1,9%
Stellenzugang (zum Vorjahresmonat):      270 (-4,3%)

Veränderung zum Vorjahresmonat:   – 414 /-12,3%
Stellenbestand (zum Vorjahresmonat):  1.547 (+10,5%)

Landkreis Celle: Im Juli waren in Stadt und Landkreis Celle 5.634 Arbeitslose gemeldet und damit 174 Personen (-3,0 Prozent) weniger als im Vormonat. Der Vergleich zum Vorjahr zeigte einen Rückgang um 946 Personen (14,4 Prozent). Die Arbeitslosenquote sank im Julivergleich um 0,2 Prozentpunkte auf 6,1 Prozent. Vor einem Jahr betrug die Quote 7,3 Prozent.

Von der Agentur für Arbeit Celle wurden 1.841 arbeitslose Personen betreut. Im Vergleich zum Juli verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen um 119 Personen (6,1 Prozent) und verglichen mit August vergangenen Jahres sank sie um 285 Personen (13,4 Prozent). Beim Jobcenter im Landkreis Celle waren 3.793 Arbeitslose gemeldet und damit 55 Personen (1,4 Prozent) weniger als vor einem Monat und 661 Personen (14,8 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat.

707 jüngere Frauen und Männer unter 25 Jahren waren im August arbeitslos gemeldet, 82 Personen (10,4 Prozent) weniger als vor einem Monat. Verglichen mit August 2017 sank die Arbeitslosenzahl bei dieser Personengruppe um 125 Personen (15,0 Prozent).

1.338 Arbeitslosmeldungen erfolgten im August, 302 so genannte Zugänge (18,4 Prozent) weniger als im Juli und 177 Zugänge (11,7 Prozent) weniger als im August des vergangenen Jahres. Im Gegenzug wurden 1.496 Abgänge aus der Arbeitslosigkeit verzeichnet, 175 Abgänge (13,2 Prozent) mehr als im Vormonat und 157 Abgänge (9,5 Prozent) weniger als vor einem Jahr.

Landkreis Heidekreis: Im August waren im Heidekreis 3.854 arbeitslose Personen gemeldet und damit 73 Personen (1,9 Prozent) weniger als im Vormonat. Der Vergleich zum Vorjahr zeigte einen Rückgang um 414 Personen (9,7 Prozent). Die Arbeitslosenquote sank im Julivergleich um 0,1 Prozentpunkte auf 5,2 Prozent. Vor einem Jahr betrug die Quote 5,8 Prozent.

Von den Agenturen für Arbeit in Soltau und Walsrode wurden 1.232 Arbeitslose betreut. Im Vergleich zum Juli verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen um 67 Personen (5,2 Prozent) und verglichen mit August vergangenen Jahres sank sie um 174 Personen (12,4 Prozent). Beim kommunalen Jobcenter Heidekreis waren 2.622 Erwerbslose gemeldet und damit sechs Personen (0,2 Prozent) weniger als vor einem Monat und 240 Personen (8,4 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat.

451 jüngere Frauen und Männer unter 25 Jahren waren im August arbeitslos gemeldet, 45 Personen (9,1 Prozent) weniger als vor einem Monat. Verglichen mit August 2017 sank die Arbeitslosenzahl bei dieser Personengruppe um 77 Personen (14,6 Prozent).

896 Arbeitslosmeldungen erfolgten im August, 87 so genannte Zugänge (8,9 Prozent) weniger als im Juli und 31 Zugänge (3,6 Prozent) mehr als im August des vergangenen Jahres. Im Gegenzug wurden 961 Abgänge aus der Arbeitslosigkeit verzeichnet, 105 Abgänge (12,3 Prozent) mehr als im Vormonat und 110 Abgänge (10,3 Prozent) weniger als vor einem Jahr.

Arbeitsuchende im Kontext von Fluchtmigration

Erfasst werden alle Geflüchteten, die sich um Arbeit oder Ausbildung bemühen, arbeitslos gemeldet oder beispielsweise in Integrationskursen oder Qualifizierungsmaßnahmen, als arbeitsuchend geführt sind.

Landkreis Celle: Bei den Agenturen für Arbeit Celle und Hermannsburg sowie beim Jobcenter im Landkreis Celle waren im August 1.301 Geflüchtete gemeldet.

Landkreis Heidekreis: Bei den Agenturen für Arbeit Soltau und Walsrode und beim Jobcenter im Heidekreis waren im August 709 Geflüchtete gemeldet.

Stellenmarkt

Im August wurden 279 Arbeitsangebote im Landkreis Celle neu aufgenommen, 181 Stellen (39,3 Prozent) weniger als im Juli. Der Vergleich zum August des Vorjahres zeigte ebenfalls ein Minus um 122 Stellenangebote (30,4 Prozent). Insgesamt waren 1.768 freie Stellen in Stadt und Landkreis Celle im Bestand der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, damit blieb die Zahl zu Juli stabil und stieg verglichen mit dem Vorjahresmonat um 458 Stellen (35,0 Prozent).

Im Heidekreis wurden 270 Arbeitsangebote neu aufgenommen, 66 Stellen (14,6 Prozent) weniger als im Juli. Der Vergleich zum August des Vorjahres zeigte ein Minus um 12 Stellenangebote (4,3 Prozent). Insgesamt waren 1.478 freie Stellen aus dem Heidekreis im Bestand der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, 69 Stellen (4,5 Prozent) weniger als im Juli und 96 Stellen (6,9 Prozent) mehr als im August des vergangenen Jahres.

Unterbeschäftigung

Die Agentur für Arbeit veröffentlicht ergänzend zur gesetzlich definierten Arbeitslosenzahl auch Angaben zur Unterbeschäftigung. Dazu zählen zusätzlich zu den Arbeitslosen solche Personen, die nicht als arbeitslos gelten, die aber z.B. im Rahmen von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen gefördert werden

Dazu gehören Personen in Arbeitsmarktmaßnahmen, beruflicher Weiterbildung, Arbeitsgelegenheiten, Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, Gründungszuschuss, Altersteilzeit etc. Aufgrund der Vorläufigkeit der Daten zur Maßnahmeteilnahme können sich hier in den kommenden Monaten noch Änderungen ergeben. Nicht enthalten sind Beschäftigte in Kurzarbeit, weil diese Daten erst mit mehrmonatiger zeitlicher Verzögerung erhoben werden können.

Die Unterbeschäftigung im Landkreis Celle betraf nach vorläufigen Angaben im August 7518 Personen und im Heidekreis 5.572 Personen.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: