Bundesweiter Aktionstag „sicher.mobil.leben“ – Ergebnisse für Celle

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Im Rahmen der bundesweiten Aktion zum Thema Ablenkung im Straßenverkehr erfolgten am 20.09.2018, in der Zeit von 06.00-21.00 Uhr, auch Kontrollen im Celler Stadtgebiet. Die Polizeibeamten kontrollierten in diesem Zeitraum insgesamt 113 Fahrzeuge (Pkw, Lkw und Radfahrer). Mehr als die Hälfte der überprüften Fahrzeugführer gaben Anlass zur Beanstandung. In 12 Fällen wurden die Fahrzeugführer bei der Benutzung eines Mobiltelefons „erwischt“, weitere 48 verkehrsrechtliche Verstöße wurden ebenfalls geahndet.

In diesem Zusammenhang erinnert die Polizei nochmals daran, wie gefährlich der Gebrauch des Mobiltelefons während der Teilnahme am Straßenverkehr sein kann. Die Nutzung von Kommunikationsmitteln während der Fahrt erhöht das Unfallrisiko um mindestens das Vierfache. Ferner ist das Telefonieren und das Texten während der Fahrt genauso gefährlich wie das Fahren mit 0,8 – 1 Promille Blutalkohol. Verstöße werden mit Bußgeldern in Höhe von 55 Euro (Handynutzung Radfahrer) bzw. 100 Euro und einem Punkt (Handynutzung Kraftfahrzeug) geahndet.

ots





%d Bloggern gefällt das: