Spende für das Hospizhaus Celle und den Förderverein der Freiweilligen Feuerwehr Schillerslage

CELLE. Der Tag des alten Handwerks – organisiert vom Verein der Freunde und Mitarbeiter des Landgestüts Celle e. V. – war nicht nur wegen des Bilderbuchwetters erfolgreich. Tausende Besucher strömten zum Landgestüt und brachten Hunger und Durst mit, so dass nach dem Rundgang über das Ausstellungsgelände, um altes Handwerk zu bestaunen und – je nach Alter – in Erinnerung zu schwelgen, auch noch Zeit und Muße war zum Genießen und Schlemmen. Und das war gut so.

Fred Müller und Bettina Wedekind vom Verein der Freunde und Mitarbeiter des Landgestüts; sitzend: Heiner Wehrs und Marlies Wegner

An dem Tag wurde ein Überschuss von 3.000 € erzielt. Traditionsgemäß wird der Überschuss einem guten Zweck zugeführt. In diesem Jahr freut sich das Hospizhaus über 2.500 € – das Geld fließt in den stationären Familienhospizbereich – und der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Schillerslage über 500 €. Marlies Wegner, Geschäftsführerin und Hospizleiterin, sowie Heiner Wehrs, Vorsitzender des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Schillerslage, dankten dafür.

Redaktion
Celler Presse

Fotos: Celler-Presse.de

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: