Vorfreude auf Weihnachten mit dem Volkschor Thalia

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Wieder einmal begeisterte der Thalia Chor unter der Leitung von Stephan Heib in zwei Kirchenkonzerten das Celler Publikum. Ein Novum war dieses Mal der gemeinsame Auftritt mit dem Shanty Chor Salzwasser-Riege, der ebenfalls von Stephan Heib geleitet wird. Bei beiden Konzerten (in der Kreuzkirche und in der kath. Kirche St Hedwig) waren die Kirchen voll besetzt und das Publikum dankte dem Chor mit großzügigem Zwischen- und Schlussapplaus.

Aus dem vielseitigen Repertoire von Advents- und Weihnachtsliedern versteht es Stephan Heib immer wieder in den von ihm choreographierten Konzerten einen interessanten Spannungsbogen herzustellen. Angefangen mit dem gregorianischem Choral „Rorate coeli“ über „Maria durch ein Dornwald ging“, das „Ave Verum“ von Mozart, „Für die Schönheit dieser Welt“ von Rutter, führte der Spannungsbogen hin zu modernen Stücken wie „Engelsmensch“ von Kraft und den Gospel „When we believe“, der von Stephan Heib arrangiert und von dem Chorsolisten Rüdiger Lekebusch ausdrucksstark interpretiert wurde.

Zwei plattdeutsche weihnachtliche Seemannslieder, die von beiden Chören gemeinsam gesungen wurden, waren weitere Höhepunkte der Konzerte. Die Salzwasser – Riege hatte danach mit 4 Seemannsliedern, die mit Akkordeon und Gitarre begleitet wurden, einen gekonnten mit viel Applaus belohnten Auftritt. Dabei ging das von Solosänger Peter Hagen gefühlvoll gesungene „Wenn Weihnachten ist“ den Zuhörern besonders zu Herzen. Mit den gemeinsam mit dem Publikum gesungenen traditionellen Weihnachtsliedern „Oh Du fröhliche“ und „Stille Nacht“ und der Zugabe „Möge die Straße uns zusammen führen“ fanden beide Konzerte ein stimmungsvolles Ende.

Die Vorfreude auf Weihnachten weckt der Volkschor dabei nicht nur in Kirchenkonzerten. Während der Weihnachtszeit begleitete der Thalia-Chor zwei Gottesdienste der Lobetal-Einrichtung, gab zwei weihnachtliche Konzerte im Rahmen von Weihnachtsfeiern in Seniorenheimen und hat nicht zuletzt auch im AKH Celle gesungen. „Wir haben selbst so viel Freude an der Musik, dass wir diese Freude gerade in der Adventszeit gerne weitergeben möchten“, sagt Stephan Heib, Chorleiter des Volkschores Thalia. „Gerade alte, kranke und eingeschränkte Menschen sind besonders von der musikalischen Hoffnung auf Weihnachten berührt. Deshalb bin ich sehr froh, dass meine Chöre für diese Menschen singen.“

Eva Storr





%d Bloggern gefällt das: