Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Metzingen

Print Friendly, PDF & Email

METZINGEN. Am Samstag, den 5.Januar 2019 fand im Feuerwehrhaus Metzingen die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Metzingen statt. Ortsbrandmeister Ralf Harms begrüßte neben den erschienenen Mitgliedern die allgemeine Vertreterin des Samtgemeindebürgermeisters Uta Lüßmann und Kreisbrandmeister Volker Prüsse.

Ortsbrandmeister Ralf Harms (2.v.r.) mit den Geehrten und Beförderten

Seinen Jahresbericht begann Ortsbrandmeister Harms mit den Mitgliederzahlen. Die Wehr hatte in 2018 insgesamt 67 Mitglieder, aufgeteilt in 21 aktive Mitglieder, 12 Mitglieder der Altersabteilung und 34 fördernde Mitglieder. Die Wehr wurde in 2018 zu einer Löschhilfe nach Wohlenrode alarmiert, wo Kartoffelkraut auf einem Acker brannte. Bereits auf der Anfahrt wurde der Einsatz abgebrochen und die Kameraden konnten wieder einrücken. Neben den normalen Sonntags- und Zwischendiensten führte die Wehr noch zahlreiche andere Dienste durch, unter anderem nahmen sie an einer Brandcontainerübung, div. Einsatzübungen, Funk- und Fahrübungen und Erste-Hilfe-Veranstaltungen teil. Zur Pflege von Brauchtum und Festigung der Dorfgemeinschaft richtete die Wehr unter anderem das Osterfeuer und den Laternenumzug aus. Insgesamt wurden dabei im vergangenen Jahr 1.260 Dienststunden erbracht.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Karsten Severloh zum neuen Sicherheitsbeauftragten gewählt. Albrecht Röber wurde als Gerätewart wiedergewählt. In Abwesenheit wurde Lars Petznik zum Atemschutzgerätewart gewählt. Danach beförderte Ortsbrandmeister Ralf Harms den Kameraden Karsten Severloh zum Hauptfeuerwehrmann. Uta Lüßmann führte die Ehrungen durch. Als Dank und Anerkennung verleiht der Landesfeuerwehrverband Niedersachsen dem Oberfeuerwehrmann Marco Jesse und dem Hauptfeuerwehrmann Ulrich Röber das Abzeichen für 25jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Das Abzeichen für 50jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde durch den Kreisbrandmeister Prüsse an den Hauptfeuerwehrmann Hans-Heinrich Severloh verliehen. Aus dem aktiven Dienst wurde der Hauptfeuerwehrmann Uwe Severloh mit einem Präsentkorb nach Erreichen der Altersgrenze in die Altersabteilung verabschiedet.

Anschließend sprach Uta Lüßmann im Namen von Samtgemeindebürgermeister, Rat und Verwaltung ihren Dank für die geleisteten Dienste aus. Kreisbrandmeister Volker Prüsse hielt seinen Jahresbericht und informierte die Anwesenden u.a. über Einsätze, Personal und Ausbildung der Kreisfeuerwehr Celle. Nach der Bekanntgabe weiterer Termine für 2019 dankte Ortsbrandmeister Harms den Aktiven, der Altersabteilung und den fördernden Mitgliedern für die Unterstützung und schloss die Versammlung.

Isabell Ehms





%d Bloggern gefällt das: