Melodiöse Science-Fiction-Reise: ORPH am 25.01.2019 an Bord der ms loretta

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. ORPH – stilsicher und traumwandlerisch bewegt sich die Band aus Weimar jenseits aller Genres. Als „tropischen Pop-Punk“ haben sie ihre Musik einmal bezeichnet. Die Band nimmt uns mit auf eine schmeichelnd-melodiöse Science-Fiction Reise für Ohr und Hirn.

Ihr neues Album „The Pyramid Tears of Simba“ zelebriert Dream-Pop ebenso, wie eine exzentrisch-phantasievolle Schnittmenge zwischen Pop und Kunst. Seit ihrem ersten Album 2012 gaben ORPH Konzerte auf namhaften Festivals (BOOTBOOHOOK, REEPERBAHN FESTIVAL, MAIFELD DERBY, ORANGE BLOSSOM SPECIAL…) sowie Supportshows fu¨r CASPER und PHILLIP BOA AND THE VOODOOCLUB sowie ein Rockpalast Spezial

Herrlich opulent inszenierter Indie-Pop, zuweilen leicht punkig, achtziger Jahre Echo, voluminöser Chorgesang und glasklare Synthies. ORPH präsentiert einen brillanten Reigen träumerischer Feinschmecker-Sounds, zu denen sich formidabel in eine goldstrahlende Fantasiewelt träumen – und tanzen – lässt Wer übrigens sein Hodja-Ticket vom Vortag mitbringt, bekommt ein Bier oder eine Limo „auf’s Schiff“.

Termin: 25. Januar (Sonnabend) | Einlass 19:30 Uhr | Beginn 20:30 Uhr

Ort: ms loretta im Celler Hafen (Hafenstrasse 1-9, 29221 Celle)

Eintritt: 10 €

PR
Foto: Marco DeHaunt / Orph





%d Bloggern gefällt das: