Sieger trotzen Baisse an der Börse! Spielende beim Planspiel Börse 2018

CELLE. DAX® bricht während Spielzeit ein. Europas größtes Börsenspiel, das jährlich im Herbst von den europäischen Sparkassen durchgeführt wird, ist am 12. Dezember 2018 nach elfwöchiger Spielzeit zu Ende gegangen. Eine spannende und interessante Börsenzeit erlebten ca 26.000 Teams aus Deutschland, Italien, Frankreich, Luxemburg, Schweden und Mexiko. Auch im Geschäftsgebiet der Sparkasse Celle beteiligten sich 800 Schülerinnen und Schüler in 200 Teams.

Der DAX ® gab wenig Anlass zur Freude – der bevorstehende Brexit, der Handelskrieg zwischen China und den USA sowie die Abschwächung des Wirtschaftswachstums ließen den deutschen Leitindex in der Spielzeit zeitweise unter die 11.000-Marke abfallen. Dies war keine leichte Börsensituation, mit der die Teilnehmer der 36. Spielrunde beim Planspiel Börse der Sparkassen konfrontiert wurden. Und sie hinterließ deutliche Spuren – lediglich 5 % der Spielgruppen konnten zum Spielende einen Zuwachs beim Depotgesamtwert verzeichnen.

Deutschlandsieger bei den Schülern in der Depotgesamtwertung wurde das Team „2Kreativlose und 1 Keks“ aus Osterode im Harz mit 58.741,38 Euro. Ihren Depotzuwachs erzielte die Spielgruppe hauptsächlich mit den Wertpapieren von Coca-Cola, EON SE, Intel Corp.,
Philips Electronics und Tesla Motors Inc.

Den ersten Platz bei der Sparkasse Celle belegte die Gruppe „Bänker von Bel-Air“ mit einem erzielten Depotwert von 51.324,55 Euro. Die Gruppe um Spielgruppenleiterin Mareike Schulz erhielt von Matthias Paschke-in Vertretung für den Sparkassenvorstand – und Spielleiterin Birgit Krueger 300 Euro Siegprämie. Platz zwei ging an die Spielgruppe „Die Aktienbanditinnen“ mit einem Depotwert von 51.243,56 Euro. Der Spielgruppenleiterin Nele Sander nahm für ihre Gruppe 200 Euro entgegen. „McDonalds“ kamen mit einem Kapital von 51.213,29 Euro auf Platz drei. Tristan Stark erhielt für seine Gruppe eine Siegprämie von 100 Euro. Den höchsten Ertrag mit nachhaltigen Wertpapieren erreichte die Gruppe „Penny Hunters“ um Spielgruppenleiter Phil Marlon Pahl mit einer Siegprämie 100 Euro. Alle genannten Gruppen kommen vom Immanuel-Kant-Gymnasium Lachendorf. Die Spielgruppen mit den Platzierungen 4 bis 25 erhielten für ihre Leistung jeweils 50 Euro. Im Lehrerwettbewerb gab eine starke Beteiligung von 25 Gruppen.
Björn Meißner mit der Gruppe „Börsen Benno“ von der Oberschule Wathlingen wurde mit einem Depotgesamtwert von 51.285,87 Euro bester Lehrer. In der Nachhaltigkeitsbewertung überzeugte im Lehrerwettbewerb „Montgomery Burns“ mit Jörg Hanke vom Gymnasium Lachendorf.

Wer sich weiterhin mit der Börse beschäftigen möchte, findet auf der Homepage der Sparkasse Celle viele aktuelle Börseninformationen. Die nächste Spielrunde im Planspiel Börse steht auch schon fest – sie startet am 25. September 2019!

Mehr Informationen zum Planspiel Börse gibt es unter:
www.Sparkasse-Celle.de oder. www.planspiel-boerse.de , auf www.instagram.com/planspielboerse/ oder www.facebook.com/planspielboerse sowie auf Twitter (@planspielboerse).

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: