Linus Heins ist schnellster Adelheidsdorfer beim 56. Silberseelauf

Print Friendly, PDF & Email

ADELHEIDSDORF. Die Adelheidsdorfer Lauf-AG hat auch in diesem Jahr wieder am Silberseelauf teilgenommen. Eine Handvoll Läufer lief dreimal um den See, was 3900 Metern entspricht. Der überwiegende Großteil ließ es mit 2600 Metern auf sich bewenden und konnte sich dort mit 114 Volksläufern messen.

Schnellste Adelheidsdorfer wurden auf dieser Distanz (2,6 km) Linus Heins (12:33 Minuten, 39. Platz), Colin Baritz (12:34 Min., 40. Platz), Piet Zachert (12:39 Min., 44. Platz), Lennard Frommer (12:50 Min., 46. Platz) und Lasse Zachert (12:55 Min., 47. Platz). So beliebt der Lauf auch bei der Adelheidsdorfer Lauf-AG ist: Man nimmt dort immer aufs Neue Strapazen auf sich. „Der Lauf war sehr anstrengend“, sagte Felix Busch. „Ich merke es richtig an meinen Beinen.“ Aber der Blick auf den zugefrorenen See entschädigte, so Hinnerk Gaus. „Das war schon eine sehr schöne Laufstrecke in einer schönen Landschaft“, sagte er.

Schnellster Läufer des Adelheidsdorfer Teams auf der 3900-Meter-Strecke war Dieter Stratmann (20:09 Min., 60. Platz unter 128 Teilnehmern).

Der Lauf um den Silbersee, der in den 1930er Jahren im Zuge des Autobahnbaus entstanden ist, hat für die Adelheidsdorfer Lauf-AG eine gewisse Tradition als Auftaktveranstaltung im angebrochenen Laufjahr. Auch in diesem Jahr waren gerade die Erwachsenen glücklich und froh, wieder dabei zu sein, beim Lauf in der Kälte über feuchten Strandsand.

Matthias Blazek
Foto: Günther Sippel





%d Bloggern gefällt das: