Verschiedene Blickwinkel auf die Justiz aus der Justiz – Fotoausstellung im Oberlandesgericht Celle eröffnet

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Die Präsidentin des Oberlandesgerichts Stefanie Otte hat am 4. Februar 2019 die erste Kunstausstellung des Hauses nach Abschluss der Sanierung des an der Mühlenstraße gelegenen Hochhauses eröffnet. In den nächsten Wochen werden dort ausgewählte Fotos aus einem im Jahr 2017 vom Niedersächsischen Justizministerium durchgeführten Fotowettbewerb zu dem Thema „Alles eine Frage des Blickwinkels – Justizwelten im Fokus“ gezeigt.

Fast 40 Angehörige der niedersächsischen Justiz haben an dem Fotowettbewerb teilgenommen und fast 300 Wettbewerbsbeiträge eingereicht. Die fünfzehn ausgestellten Exponate zeigen neben persönlichen Einblicken in den Arbeitsalltag der Fotografinnen und Foto-grafen auch grundsätzlichere Motive mit der Überschrift „Hoffnung“ oder „Resozialisie-rung“.

Die Ausstellung befindet sich in dem neu gestalteten Durchgang vom Altbau zum Hochhaus (in unmittelbarer Nähe zur Bibliothek). „Ich freue mich,“ sagte Otte vor zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, „dass Ausstellungsexponate in der neuen Umgebung deutlich besser zur Geltung kommen und wir den Künstlerinnen und Künstler einen ansprechenden Rahmen für ihre Werke bieten können.“ Besucherinnen und Besucher der aktuellen Fotoausstellung haben die Gelegenheit, im Rahmen der Besichtigung darüber abzustimmen, welches der gezeigten Fotos einen dauerhaften Platz im Oberlandesgericht erhalten solle. Das Werk, welches die meisten Stimmen erhält, wird später großformatig aufgezogen und einen festen Platz im Gerichtsge-bäude erhalten.

Wechselnde Kunstausstellungen, die in aller Regel etwa drei Monate dauern, finden im Oberlandesgericht Celle schon seit vielen Jahren statt. Nach Beendigung der gegenwärtigen Fotoausstellung folgen dort im Jahr 2019 weitere Kunstausstellungen.Aktuelle Hinweise dazu werden dem Internetauftritt des Oberlandesgerichts (www.oberlandesgericht-celle.de) zu entnehmen sein.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: