Lesung am 14. März in der Stadtbibliothek – Celler Autor stellt neues Buch vor

CELLE. Am Donnerstag, 14. März, stellt der Celler Autor Bodo Uibel sein neues Buch „Celle – Stalingrad und zurück“ in der Stadtbibliothek am Arno-Schmidt-Platz vor. Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei!

„Celle – Stalingrad und zurück“: Die Erzählung über Hermann Otte (Name durch den Autor geändert), geboren und gestorben in einem Dorf bei Celle am Rande der Südheide, beruht auf den eigenen knappen Aufzeichnungen des fast 90-Jährigen, auf Tonbandaufnahmen der Familie sowie auf einem zweitägigen Interview des Autors mit ihm.

Acht dunkle Jahre mit Krieg, Gefangenschaft, Flucht und erneuter Gefangenschaft. Doch auch die Heimkehr erlebt Hermann Otte wie einen Schock. Denn er wird zu Hause nicht mehr erwartet, man hält ihn für tot. Erst langsam ordnet sich sein Leben neu.

Ein Stück deutscher Geschichte im Miniaturformat.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: