Verregneter 37. Celler Wasa-Lauf bietet wieder viele Highlights

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Die Organisatoren des MTV Eintracht Celle können auch 2019 stolz auf die Teilnehmerzahl sein: 9.018 Teilnehmerinnen und Teilnehmern begaben sich in diesem Jahr auf den 5 km langen Rundkurs. Celle zieht mit dem Wasa-Lauf wieder mehr Besucher und Teilnehmer an, was nicht nur den MTV freut. In diesem Jahr aber musste man dem wechselhaften Wetter trotzen. Doch der Regen schreckte die Läuferinnen und Läufer aus insgesamt 27 Nationen nicht ab und sie gaben ihr Bestes auf den Laufstrecken.

Der Celler Amateurlauf ist bundesweit bekannt und zieht darüber hinaus auch noch zahlreiche Läuferinnen und Läufer aus dem Ausland ab. Der Name Wasa kommt vom Markenprodukt der Barilla Deutschland GmbH und die Teilnehmer konnten sich rund um den Lauf auch mit dem bekannten Knäckebrot versorgen. Rund 400 ehrenamtliche Helfer sorgten den ganzen Tag über für einen reibungslosen Ablauf. Moderiert wurde der Lauf von Jochen Heringhaus, Maike Tischler und Christian Feikert.

Bei der Anmeldung stützten sich die meisten Teilnehmer auf das Internet. Stolze 95% nutzten in diesem Jahr die Anmeldung zum Lauf über die Internetseite.

Oberbürgermeister Jörg Nigge freute sich über die vielen Teilnehmer und bedauerte das regnerische Wetter. Doch Zuschauer und Läufer hatten die Sonne im Herzen und freuten sich sportlich auf das Event. Gerade der Mini-Wasa-Lauf zieht immer viele Teilnehmer an. Hier treffen sich Laufgruppen, Schulen und Familien, die gemeinsam mit dabei sein möchten. Bunt kostümiert geht es dann auch beim Start des 5 km Laufs zu. Immer ein Highlight die Feuerwehr aus Hambühren, die teilweise unter Atemschutz auf die Strecke ging. Aber auch die „Warmen Brüder“, die im Bademantel und Badeschlappen sich auf den Weg machten. Beim 10 Kilometer-Lauf wurden es dann schon weniger Kostüme und die Amateur-Sportler dominieren das Bild. Mit viel sportlichem Ehrgeiz boten sich spannende Situationen, unter anderem dem Kopf-an-Kopf-Einlauf der Herren.

Der Höhepunkt war dann der gemeinsame Start des 15 und 20 Kilometer-Laufs und der Staffel. Hier starteten noch einmal mehrere hundert Teilnehmer, die bei dem Regen schon ein dickes Fell mitbringen mussten. Doch den widrigen Bedingungen zum Trotz, überzeugten alle Läufer.

Der Celler Wasa-Lauf ist immer ein spannendes Ereignis, der in jedem Jahr die vier Jahreszeiten symbolisiert. So erinnern sich die Kenner des Laufs an Schneefall aber auch sommerliche Temperaturen und Sonnenschein.
Im nächsten Jahr freuen sich dann bestimmt die Teilnehmer auf Sonne, denn die müsste dann wieder an der Reihe sein.

Ergebnisse:

Einzelergebnisse des 5 km Laufs (Top-10)

1. Miguel Molero-Eichwein Schaalby OT Füsing 00:15:45
2.  Hendrik  Becker Team Recoflow  00:16:54
3.  Christoph Meyer Lüneburger SV 00:17:03
4.  Marius Arne Messerschmied Neustadt 00:17:14
5.  Jorge Cosme TuS Hermannsburg 00:17:21
6.  Elias Dietz LG UFO 00:17:49
7.  Amin Waheedy Axel-Bruns-Schule 00:18:03
8.  Benedikt Fritz WG-Team 00:18:23
9.  Malte Dahms LG UFO 00:18:24
10.  Tobias Rein LG UFO 00:18:35

Einzelergebnisse des 10 km Laufs (Top-10)

1. Sven Schenk MTV Himbergen 00:32:41
2.  Fabian Kuklinski VfL Eintracht Hannover 00:32:40
3.  Martin Leo Reinhard Peer Pedes 00:32:51
4.  Bastian Glockshuber Spannrit Team TSG Kleinostheim 00:33:10
5.  Robert Meier Carl Zeiss Jena 00:33:14
6.  Steffen Hannich USK Gifhorn SOBI 00:33:33
7.  Fabian Lippe Harz-Gebirgslauf Wernigerode 00:33:54
8.  Florian Lippe Harz-Gebirgslauf Wernigerode 00:34:57
9.  Lars Wolter Triathlon Team Braunschweig 00:35:26
10.  Christian Franke Kenias Reserve 00:35:48

Einzelergebnisse des 15 km Laufs (Top-10)

1. Tobias Thiem Hochschule Harz 00:52:31
2.  Dominique Horlbeck TRI Lizards 00:53:50
3.  Stefan Wilgenbus TC Hahnenklee-Bockswiese 00:55:15
4.  Malte Lindenmeyer SG Bredenbeck 00:55:44
5.  Phil-Torben von Lueder Berlin 01:06:47
6.  Dominik Sager DAS 01:07:38
7.  Silas Föhr enercity117 01:09:47
8.  Kevin Jameson LAC Langenhagen 01:10:19
9.  Steffen Klein Uetze 01:11:02
1.  Luis Mühlbauer LT SC Bad Münder 01:12:03
10.  Tim Wunderlich Burgdorf 01:12:47

Einzelergebnisse des 20 km Laufs (Top-10)

1. Mohammed Bedel TSV Sibbesse 01:12:57
1.  Clemens Ostrowski VfL Wolfsburg 01:14:35
2.  Daniel Müller Triathlon Salzgitter 01:16:35
3.  Tobias Kühl Garbsen 01:16:44
2.  Jona-Jean Kuchinke Harz-Gebirgslauf Wernigerode 01:17:20
4.  Tobias Krug Hannover 96 01:18:57
5.  Kai Hendrik Gerlich ULV Wolfsburg 01:24:34
6.  Marcel Bolsewig Die Endgegner 01:27:47
7.  Oliver Klockmann Legende97 01:29:55
8.  Florian Kielke Gifhorn 01:31:19
9.  Andreas Zettler Hannover 01:32:28
10.  Jan-Niclas Heisinger Hannover 01:34:08

Die ersten 10 Läuferinnen bzw. Läufer des 5 km Laufs

1. Miguel Molero-Eichwein Schaalby OT Füsing 00:15:45
2.  Hendrik  Becker Team Recoflow  00:16:54
3.  Christoph Meyer Lüneburger SV 00:17:03
4.  Marius Arne Messerschmied Neustadt 00:17:14
5.  Jorge Cosme TuS Hermannsburg 00:17:21
6.  Elias Dietz LG UFO 00:17:49
7.  Amin Waheedy Axel-Bruns-Schule 00:18:03
8.  Benedikt Fritz WG-Team 00:18:23
9.  Malte Dahms LG UFO 00:18:24
10.  Tobias Rein LG UFO 00:18:35

Die ersten 10 Läuferinnen bzw. Läufer des 10 km Laufs (Top-10)

1. Sven Schenk MTV Himbergen 00:32:41
2.  Fabian Kuklinski VfL Eintracht Hannover 00:32:40
3.  Carsten Krüger LAC Olympia 88 Berlin 00:32:46
4.  Martin Leo Reinhard Peer Pedes 00:32:51
5.  Bastian Glockshuber Spannrit Team TSG Kleinostheim 00:33:10
6.  Robert Meier Carl Zeiss Jena 00:33:14
7.  Steffen Hannich USK Gifhorn SOBI 00:33:33
8.  Fabian Lippe Harz-Gebirgslauf Wernigerode 00:33:54
9.  Yves Löbel USC Magdeburg 00:34:26
10.  Florian Lippe Harz-Gebirgslauf Wernigerode 00:34:57

Die ersten 10 Läuferinnen bzw. Läufer des 15 km Laufs (Top-10)

Valentin Harwardt VfL Wolfsburg 00:48:20
2.  Tobias Thiem Hochschule Harz 00:52:31
3.  Dominique Horlbeck TRI Lizards 00:53:50
4.  Stefan Wilgenbus TC Hahnenklee-Bockswiese 00:55:15
5.  Malte Lindenmeyer SG Bredenbeck 00:55:44
6.  Thomas Ebel Hamburg 00:56:31
7.  Dirk König Dets RaceTeam 00:56:35
8.  Torsten Wolf VfL Eintracht Hannover 00:57:17
9.  Christoph Tantius LG Osterwieck 00:58:30
10.  Fabian Gräflich SG Bredenbeck 00:58:35

Alle Ergebnisse des Laufs und weitere Informationen erhalten Sie unter:
http://www.celler-wasa-lauf.de

Redaktion
Celler Presse





%d Bloggern gefällt das: