Die Suche nach den Stadtteil-Eiern hat begonnen

Print Friendly, PDF & Email

VORWERK. Seit Freitag, 5. April, bis einschließlich Karsamstag können in den Stadtteilen Vorwerk, Garßen, Groß Hehlen und Scheuen wieder Stadtteil-Eier gesucht und gefunden werden. Wer eines dieser grünen Plastikeier mit der Aufschrift „Stadtteilmanagement NORD“ findet, kann es im Stadtteilbüro „mum 36“ in der Mummenhofstraße gegen eine kleine Überraschung eintauschen.

Neu in diesem Jahr ist, dass nicht mehr Stadtteilmanager Matthias Krüger, sondern „Osterhasen-Helferteams“ die Eier verstecken. Mehrere Kinder, Jugendliche und Erwachsene hatten sich in den letzten Wochen im Stadtteilmanagement NORD beworben, um diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen.

Matthias Krüger: „Wir freuen uns besonders, dass sich dank der guten Zusammenarbeit mit dem VdK in diesem Jahr der Ortsteil Scheuen zum ersten Mal an der Stadtteil-Eier-Suche beteiligt. Allerdings kann das Osterhasen-Helfer-Team dort erst am Montag, 8. April, mit dem Verstecken der Eier beginnen.“

Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die ein Stadtteil-Ei im „mum 36“ abgeben, wird während des Vorwerker Kinder-Osterfeuers am Poggenteich ein toller Hauspreis ausgelost.

Das Stadtteilmanagement ist telefonisch unter der Nummer (0 51 41) 3 50 25 zu erreichen.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: