NeuStart2019 – ein Angebot zum beruflichen (Wieder-) Einstieg von Frauen

CELLE/ESCHEDE. NeuStart richtet sich an alle Frauen, die einen NeuStart wagen wollen, unabhängig von Ausbildung, Alter oder Vorbildung. In einer Gruppe Frauen, die ihre momentane Situation verändern wollen, bietet das Projekt den geeigneten Rahmen, sich intensiv mit den individuellen Zukunftsperspektiven zu beschäftigen und passgenaue Strategien für eine berufliche und persönliche Neuorientierung zu entwickeln.

von rechts Bianka Lawin, Andrea Stüber und Heike Pietzko

Die Trägerin des Projekts, die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Bianka Lawin, freut sich dank der Unterstützung des Landrates Klaus Wiswe und der Kreistagsabgeordneten, das Projekt NeuStart weiter anbieten zu können. Sie erläutert: „Wir haben das seit 1984 immer wieder modifizierte Projekt „Neuer Start…“ weiterentwickelt, den veränderten Lebenssituationen von Frauen angepasst und zeitlich gestrafft. NeuStart hat bereits vielen Frauen den Einstieg in den Beruf und in existenzsichernde Arbeit ermöglicht und ist nach wie vor eine wertvolle Ergänzung zu den Angeboten der Arbeitsagentur und des Jobcenters. Um Frauen aus dem Landkreis die Teilnahme zu erleichtern, wird das Seminar in Landkreiskommunen angeboten.“ 2019 ist Eschede dran. „Das entspricht einer logischen Reihenfolge,“ erklärt die Projektleiterin Andrea Stüber. „2016 waren wir im Nordkreis, in Hermannsburg, 2017 in Wathlingen, also im Süden und 2018 fand NeuStart im Westkreis, in Winsen statt. Dieses Jahr folgt der Osten.“

Die Seminareinheiten finden vom 27. August bis 26. September 2019 jeweils dienstags, mittwochs und donnerstags von 9:00 bis 13:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Höfer statt. In dem fünfwöchigen Projekt können die Teilnehmerinnen ihre Kompetenzen (wieder) entdecken, ein persönliches Profil entwickeln und ihren Weg zurück ins Erwerbsleben planen. „Das war eine sehr wertvolle Zeit für mich!“, „Besonders wichtig war der intensive Austausch in der Gruppe. Dank NeuStart ist ein neues Frauen-Netzwerk entstanden!“, urteilten NeuStart2018 Teilnehmerinnen. „Ich habe Freundinnen bereits empfohlen, diese tolle Chance zu nutzen und 2019 teilzunehmen.“

Durch ihre Beratungen weiß Bianka Lawin: „Frauen vergessen oft, sich um die eigenen beruflichen Pläne zu kümmern, wenn sie Kinder betreuen, dem Partner den Rücken freihalten, Angehörige pflegen oder selbst krank sind.“ Sie lädt deshalb ein: „Gönnen Sie sich 2019 die Zeit, an Ihrem NeuStart zu arbeiten!“

Das Anmeldeformular und weitere Informationen sind erhältlich:
im Büro der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises (05141-916 1701, heike.pietzko@lkcelle.de), bei der Projektleiterin Andrea Stüber (05052-3872, info@stueber-coaching.de) oder bei Ilka Schwolow, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Eschede. Nähere Informationen zum NeuStart finden Sie auch auf unserer Homepage unter: https://www.landkreis-celle.de/de/kreisverwaltung/gleichstellungfrauenbuero/gleichstellung/neustart.html

PR
Foto: Fotografie Bokelmann

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: